Arisierung in Mannheim

Lager Gurs

Eine Studie über die Rolle der Evangelischen Kirche

„Vor Gott und vor den Opfern haben wir uns als Kirche schuldig gemacht.“ Mit diesen Worten kündigte Dekan Ralph Hartmann den Synodalen auf der Frühjahrssitzung im März 2013 eine Publikation an, die ein dunkles Kapitel der eigenen Geschichte beleuchtet: Denn an der so genannten Arisierung, der systematischen Ausplünderung der Juden und die Vernichtung ihrer wirtschaftlichen Existenz, beteiligten sich auch Institutionen der Evangelischen Kirche. Die damaligen Vorgänge erforschte die Historikerin Dr. Christiane Fritsche auf Initiative von Dekan Hartmann. Die Studie „Du sollst nicht begehren deines Nächten Haus“. Die “Arisierung“ von Grundstücken in Mannheim durch Institutionen der Evangelischen Kirche“ fasst die Ergebnisse zusammen.

Ein kleines Büchlein, das viel wiegt

In Mannheim wurden 1.250 Grundstücke arisiert, in drei Fällen profitierte die evangelische Kirche davon. Auf 64 Seiten gibt die Studie einen genauen Einblick, wie „Arisierung“ und „Wiedergutmachung“ in diesen drei Fällen vonstatten gingen und welches Schicksal die jüdischen Vorbesitzer erleiden mussten. „Wir haben damals Vorteile aus dem Unrecht gezogen und uns aktiv an der Unmenschlichkeit beteiligt“, so Hartmann. „Wir haben es versäumt, uns an die Seite unserer jüdischen Mitbürger zu stellen, die neben ihrem Hab und Gut vor allem ihrer Bürger- und Menschenrechte beraubt und vielfach in den Tod getrieben wurden“. Die Publikation erschien als Sonderveröffentlichung des Stadtarchivs Mannheim und ist im Buchhandel erhältlich.

Die Studie ist eine Reaktion auf die fast 1.000 Seiten umfassende Studie „Ausgeplündert, zurückerstattet und entschädigt. Arisierung und Wiedergutmachung in Mannheim“, von Christiane Fritsche.

Christiane Fritsche: „Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus“
Sonderveröffentlichung des Stadtarchivs Mannheim. Band 43

Herausgegeben von Ulrich Nieß, Stadt Mannheim.
64 Seiten mit 11 Abbildungen, fester Einband
Verlag regionalkultur, Ubstadt-Weiher. ISBN 978-3-89735-829-4, 12 €

„Arisierung und Wiedergutmachung in Mannheim“. Lesen Sie hier die Rede von Dekan Ralph Hartmann vor der Synode im März 2013.

Lesen Sie hier die Pressemeldung des Verlags.