Ökumenische Bahnhofsmission

Bahnhofsmission

Gelebte Kirche, wo täglich mehr als 600 Züge verkehren. An Gleis 1 des Mannheimer Hauptbahnhofs hilft die Bahnhofsmission jedes Jahr rund 14.000 Mal Reisenden und Menschen in Not. Das reicht von der Hilfe beim Umsteigen über die Organisation der Weiterfahrt bis hin zur Betreuung der Menschen in der Bahnhofsmission während der Wartezeit.

Die 50 ehrenamtlich Mitarbeitenden sind für jeden da, sofort, kostenlos und ohne Voraussetzung. Deshalb ist die Bahnhofsmission für viele Hilfesuchende die erste Anlaufstelle. Die Mitarbeitenden helfen in akuten Notsituationen, hören zu und beraten, vermitteln an Fachstellen, geben Auskünfte, unterstützen bei der Suche nach Übernachtungsmöglichkeiten und begleiten hilfsbedürftige Reisende.

Kids on Tour

Mehr als 20 Mitarbeitende sind ausschließlich für die Begleitung reisender Kinder mit „Kids on Tour“ da. Bei dieser Kooperation der Deutschen Bahn AG mit den Bahnhofsmissionen in Deutschlands werden allein reisende Kinder von Mitarbeitern der Bahnhofsmission begleitet – jährlich knapp 1500 Mal.

Die ökumenische Bahnhofsmission ist eine Einrichtung der evangelischen und katholischen Kirche. Sie wird getragen vom Caritasverband Mannheim und dem Diakonischen Werk Mannheim.

Die Mannheimer Bahnhofsmission ist montags bis samstags von 7 bis 21 Uhr geöffnet, sonntags von 8 bis 21 Uhr

Kontakt

BahnhofsmissionLeiterin Birgit Fischer
Hauptbahnhof, Bahnsteig 1
Willy-Brandt-Platz 17
68161 Mannheim
Telefon: 0621 / 26 30 0
Fax: 0621 / 21 00 0
E-Mail: birgit.fischer@bahnhofsmission.de
Internet: www.bahnhofsmission.de