Aktuelles

150 Schals, 100 Mützen und 20 Schals

Selbstgestricktes für die KinderVesperkirche




Der Strick-Tisch ist übervoll und kunterbunt. Schals mit und ohne Fransen, gemusterte Mützen mit und ohne Glitzerfaden, Socken in verschiedenen Größen, für wirklich jeden Geschmack ist etwas dabei. Die Kinder stehen Schlange, jedes darf sich ein Lieblingsstück aussuchen. Das Bild in der KinderVesperkirche ändert sich zusehends, weil immer mehr Schülerinnen und Schüler mit Schals um den Hals und vor allem Mützen auf dem Kopf unterwegs sind. "Die sehen klasse aus", sagt die achtjährige Johanna.

Ursula Schlüter erzählt, dass sie und ihre Freundinnen einfach gerne stricken. Als sie von der KinderVesperkirche erfuhren, machten sie für sich ein Projekt daraus. Bereits zum dritten Mal kamen sie nun mit ihren guten und wärmenden Gaben in die KinderVesperkirche. Das Selbstgemachte kommt sehr gut an und bereitet große Freude.

"Wir brauchen Wolle"

Auch im nächsten Jahr werden sie wieder mit dabei sein. Für ihre bestrickende Spende benötigen sie viel Wolle. "Wir freuen uns über einzelne Knäuel und andere Wollreste in jeder Farbe und in jeder Stärke", sagt Ursula Schlüter. Wer Wolle übrig hat, kann sich an sie wenden: Tel. 0621 / 775148.

Bildunterschrift: Ursula Schlüter und ihre Freundinnen verschenken in der KinderVesperkirche selbststrickte Schals und Mützen. (dv)


Zurück zur Liste