Aktuelles

Premiere für einen guten Zweck

Kanu-Club Mannheim spendet 1.000 Euro an Kinderhospizdienst "Clara"



Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst "Clara" biete betroffenen Kindern und Familien eine sehr wichtige Unterstützung, sagte Winfried Reeh, erster Vorsitzender des Kanu-Clubs. "Das wollen wir unterstützen". Mit Sportwartin Claudia Ludwig, der Initiatorin der Aktion, erfolgte nun die Schecküberreichung in den Räumlichkeiten von "Clara" in M1. Auf finanzielle Zuwendungen ist der durch Spenden mitfinanzierte ökumenische Dienst angewiesen.

Tod und Trauer seien auch aus dem Leben eines Kindes nicht wegzudenken, betonte Clara-Leiterin Sigrid Schäfer. "Clara" hilft, wenn ein Familienmitglied oder eine wichtige Bezugsperson lebensbedrohlich erkrankt oder plötzlich verstorben ist. Der von dem Caritasverband und dem Diakonischen Werk Mannheim gemeinsam getragene Dienst ist für Kinder und Jugendliche da, die den Verlust eines nahen Menschen erlitten haben. Sie werden durch sorgfältig geschulte Ehrenamtliche begleitet. Besonders für deren Fortbildung, so Sigrid Schäfer, werde die Spende der Kanuten verwendet.

Infos und Kontakt: Clara – Ökumenischer Kinder- und Jugendhospizdienst Mannheim, Leitung: Sigrid Schäfer, Tel. 0621/28 000-351, E-Mail: oek.kinderhospizdienst@diakonie-mannheim.de

Bildunterschrift: Die Spende unterstützt die Schulung von Ehrenamtlichen: Claudia Ludwig und Winfried Reeh vom Mannheimer Kanu-Club bei der Scheckübergabe an "Clara"-Leiterin Sigrid Schäfer (Mitte). vom ökumenischen Kinder- und Jugendhospizdienst. (dv)

Zurück zur Liste