Aktuelles

Jahreslosung 2014

Gedanken von Dekan Ralph Hartmann zur Jahreslosung 2014:

Gott nahe zu sein ist mein Glück

Es gibt nichts schöneres, als glücklich zu sein. "Viel Glück und viel Segen" – singen wir uns zum Geburtstag zu.

Genauer betrachtet kann man Verschiedenes meinen, wenn man von Glück spricht:

Es gibt das Glück, das wie aus einer Lotterie kommt, wie aus einem schicksalhaften Würfelspiel. Dieses Glück ist launisch und ungerecht. Es kommt und es geht wann und wie es will.

Es gibt das adrenaline Glück. Der Kick aus dem intensiven Moment. Es ist wie ein Bungee-Sprung oder wie im Looping der Achterbahn. Dieses Glücksgefühl ist leider sehr flüchtig, manchmal kann es sogar ein Gefühl der Leere hinterlassen, wenn es wieder auf und davon ist.

Bei unserer Jahreslosung ist von einem anderen Glück die Rede. Ein Glück das bleibt, das mich über lange Zeit begleitet.

Da sagt ein Mann nach vielen gemeinsamen Jahren zu seiner Frau: "Dass du zu meinem Leben gehörst - das ist mein Glück."

Dieses Glück ist nicht so spektakulär, dafür hat es Tiefe und ist von Lebenserfahrung getränkt. Es hat gute und schwere Zeiten überstanden, es ist treu geblieben, es trägt. Dieses Glück kann man nicht herstellen oder kontrollieren, es wird geschenkt. Aber es bleibt auch nicht ohne eigenes Zutun, ohne Aufmerksamkeit.

Gott nahe zu sein ist mein Glück, sagt der Psalmbeter. Er hat es so erfahren: Die Nähe Gottes hat ihn stark gemacht und durch tiefe Täler getragen. Sie hat seinem Lebensweg Sinn und Orientierung gegeben. Sie ist ihm Adresse für Trost und Dank. Sie ist ihm Quelle des inneren Friedens.

Dekan Ralph Hartmann

 

Zurück zur Liste