Aktuelles

LANDESSYNODE: WÜRDIGUNG DER SCHEIDENDEN PRÄSIDENTIN

"Margit Fleckenstein ist es während ihrer langjährigen Leitungstätigkeit gelungen, die Synode zu einem Forum für offene Gespräche zu machen“, würdigte Cornelius-Bundschuh die scheidende Präsidentin. Grundlegendes Ziel sei dabei ein „von allen getragener Konsens“ gewesen. „Ein besonderes Anliegen war ihr das gute Miteinander von beruflich und ehrenamtlich Tätigen und die Stärkung des ehrenamtlichen Engagements“, sagte der Landesbischof. Während der 18-jährigen Präsidentschaft Fleckensteins habe die badische Landessynode wesentliche Strukturreformen auf den Weg gebracht. Dabei hätten bei Fleckensteins Wirken immer auch die Kernaufgaben der Kirche wie die Erneuerung des Gottesdienstes oder die Stärkung der Seelsorge eine große Rolle gespielt. Auch habe die Synode Impulse zu aktuellen ethischen Debatten gegeben, zum Beispiel zur Friedensethik.Die offizielle Verabschiedung von Margit Fleckenstein findet im Rahmen der Frühjahrssynode 2015 statt. Zum Nachfolger wurde heute vormittag Axel Wermke als Synodalpräsident gewählt, die beiden Vizepräsidenten sind künftig Thomas Jammerthal und Thea Groß.