Aktuelles

Was glauben Sie denn?

Glaubenskurse: Auftaktgottesdienst mit Dekan Hartmann am 18. Januar

Was glauben Sie denn?

Mit einem Auftaktgottesdienst starten in Mannheim am Sonntag, 18. Januar, um 17 Uhr die „Kurse zum Glauben“. Sich mit Glaubens- und Lebensfragen auseinandersetzen, sich mit anderen austauschen und Gemeinschaft gestalten ist Ziel dieses Angebots. Davon gibt es in Mannheim insgesamt 24, allein fünf im Stadtteil Schönau. Deshalb findet der Auftaktgottesdienst dort in der Emmauskirche, Bromberger Baumgang 20, statt.

Am Gottesdienst wirken Dekan Ralph Hartmann, seine Stellvertreterin Pfarrerin Martina Egenlauf-Linner, die die Glaubenskurse in Mannheim koordiniert, sowie Pfarrerin Gisela Höflinger und Pfarrer Johannes Höflinger, Schönau, mit. Auch Vertreter der 17 Mannheimer Gemeinden, die Kurse anbieten, gestalten die Feier mit. An der Orgel spielt Pfarrer Dr. Joachim Vette.

Was trägt uns durchs Leben? Was gibt uns Halt? Fragen des Glaubens und der Spiritualität begleiten uns. Es ist gut, darüber auch zu sprechen. Das bieten wir mit den Glaubenskursen an“, erläutert Dekan Ralph Hartmann. „Wir wollen mit Kirchendistanzierten und Kirchennahen gleichermaßen über tiefgründige Lebensfragen ins Gespräch kommen.“ Die Kurse zum Glauben richten sich an Erwachsene. Es gibt Angebote für Kunstfreunde und für Erziehende, für Skeptiker und für alle, für die Glauben eine Herzenssache ist. Für die Teilnahme gibt es keine Voraussetzung, auch nicht die Mitgliedschaft in einer der christlichen Kirchen.

Fünf Angebote „auf der Schönau“

Die Evangelische Schönaugemeinde hat fünf Kurse entwickelt. In „Die Bibel lesen, hören, verstehen“ wird den ganzen Januar über montags bis freitags von 18-19 Uhr aus der Bibel vorgelesen. Der Kurs „Unsere Heiligen“ stellt die zwölf Personen mit großen und mit unbekannten Namen vor. „Kann mir einer mal erklären…“ thematisiert in der ökumenischen Bibelwoche (22. Februar bis 01. März) das christliche Glaubensbekenntnis. “Um Himmels Willen. Treffen in der Tilsiter 24“ heißt es, wenn sich Interessierte in der 4-Zimmer-Wohnung im 1. OG der Tilsiter Str. 24 in Mannheim-Schönau treffen, um über ihre Glaubenserfahrungen und –fragen zu sprechen. Auf einen „Gott-Suche-Parcour“ können sich Teilnehmer vom 01. bis 29. März in der Emmauskirche begeben. Eingeladen sind „alle, die Gott besonders im Gottesdienstraum suchen“. Anmeldung für die Schönauer Kurse über das Pfarramt, Tel. 0621-781895.

Das Programm mit allen Mannheimer Angeboten ist in den Gemeinden, im Haus der Evangelischen Kirche in M1 und an weiteren ausgewählten Orten erhältlich. Die ersten Kurse beginnen Mitte Januar, andere erst im April. Die meisten Kurse umfassen drei bis vier Termine, andere sind ein ganzjähriges Angebot. Interessierte können sich ab sofort anmelden. Infos unter www.ekma.de

Die „Kurse zum Glauben“ sind ein Projekt der EKD (Evangelische Kirche in Deutschland). Bundesweit erstmals werden sie in einer Großregion angeboten: In der Metropolregion Rhein-Neckar beteiligen sich zwei Landeskirchen und neun Dekanate. Insgesamt werden 80 Kurse angeboten. Infos unter: www.kurse-zum-glauben.de (dv)