Aktuelles

Ehrung für Karl und Renate Schneider

3. Stiftungsforum in Karlsruhe: Mannheimer Ehepaar mit „Preis der Stifter“ ausgezeichnet

Ehrung für Karl und Renate Schneider

(01.10.2015) Für ihr außergewöhnliches Engagement sind Dr. Karl und Renate Schneider auf dem 3. Stiftungsforum der Evangelischen Landeskirche und der Diakonie Baden mit dem erstmals ausgelobten „Preis der Stifter“ geehrt worden.

Dekan Ralph Hartmann gratuliert dem Ehepaar zu dieser Ehrung: „Ich freue mich sehr über die herausragende Auszeichnung. Schneiders haben ein großes Herz für unsere kirchlichen und sozialen Aufgaben.“

Aus „Dankbarkeit für 50 Jahre Gottes Geleit“ hatte sich das Ehepaar anlässlich seines 50. Hochzeitstages entschlossen, den Grundstein für die „Stiftung Christuskirche – Kirche Christi“ zu legen. Diese unterstützt und fördert seit 2009 kirchliche Arbeit.

Oberkirchenrat Dr. Matthias Kreplin überreichte dem Ehepaar in Karlsruhe bei einem Festakt zum Abschluss des 3. Stiftungsforums eine Skulptur des Karlsruher Glaskünstlers Michael Schwarzmüller.
Foto: Hansjörg Fuchs.

Lesen Sie hier die Pressemeldung der Diakonie Baden vom 02.10.2015. (dv)

Erstmals Stiftungs- und Stifter/-innen-Preis vergeben


Preise gehen nach Mannheim, Karlsruhe und Heidelberg


Zum Abschluss des 3. Stiftungsforums haben Evangelische Landeskirche und Diakonie in Baden Preise für besonderes soziales Engagement verliehen. Geehrt wurden Menschen und Stiftungen für ihre besondere Kreativität, anderen zu helfen.

Der mit 1.500 Euro dotierte erste Stiftungs-Preis ging an den CVJM Karlsruhe. Dessen Kinder- und Jugendstiftung wurde ausgezeichnet für ihre innovative Form der Vermögenverwaltung. Die Stiftung setzte angesichts der andauernden Niedrigzinsphase nicht nur auf finanzielle Unterstützung. Beispielsweise wurden Baumaßnahmen auch mit Arbeitseinsätzen unterstützt.

Den zweiten Platz teilen sich die Förderstiftung der Stadtmission Heidelberg und die Stiftung junge Bergdörfer Karlsruhe. Der Jury gefiel die Idee der Stadtmission, mit kleinen Beiträgen Großes unter anderem in Altenheimen zu leisten. Die Stiftung junge Bergdörfer überzeugte durch ihre professionelle Gründungskampagne die weit über die Grenzen der eigenen Pfarrgemeinde hinaus wirkte. Beide Preisträger erhielten je 1.000 Euro.

Den Preis der Stifter gewann das Ehepaar Karl und Renate Schneider aus Mannheim. Sie wurden geehrt mit einer Skulptur des Karlsruher Glaskünstlers Michael Schwarzmüller. Mit einer halben Million Euro Grundkapital halfen sie, die „Stiftung Christuskirche – Kirche Christi“ Mannheim ins Leben zu rufen. Aus dem Willen, teilen zu wollen und aus Dankbarkeit für das eigene gelungene Leben setzen sie sich für andere ein und fördern unter anderem den ambulanten ökumenischen Kinder- und Jugendhospizdienst „Clara“ in Mannheim.

Insgesamt besuchten rund 100 Vertreter von Stiftungen und Interessierte das Stiftungsforum. Die Veranstalter, die Stiftungen der Evangelischen Landeskirche und der Diakonie in Baden, zeigten sich sehr zufrieden. Man sei erfolgreich gewesen mit dem Ziel, über Sinn und Arbeit von Stiftungen zu informieren und zu begeistern.

In Workshops ging es um ethisch verantwortungsvolle Anlagestrategien in Zeiten niedriger Zinsen und Tipps rund um die Arbeit von Stiftungen.

Die Stiftungen der Evangelischen Landeskirche und der Diakonie in Baden ermöglichen zusammen mit ihren Unterstiftungen, dass gemeinnützige Aufgaben in ganz Baden finanziert und abgesichert werden können.

Das Stiftungsforum von Kirche und Diakonie fand statt im Rahmen des bundesweiten Stiftungstages und des Tags der Stiftungen in Europa. Unterstützt wurde die Karlsruher Veranstaltung von der Evangelischen Bank und der Evangelischen Stiftung Pflege Schönau.
(Diakonie Baden)

Zurück zur Liste