Aktuelles

„Vorbild sein für andere“

KinderVesperkirche: Schüler engagieren sich sozial

„Vorbild sein für andere“

(08.12.2015) Rund 50 Schülerinnen und Schüler aus der Humboldt-Werkrealschule nutzen mit ihren Lehrerinnen das Angebot, sich in einem neuen Kontext zu begegnen: Die jüngeren Schüler sitzen an den bunt gedeckten Tischen und freuen sich auf ein leckeres Mittagessen. Das wird ihnen von ihren älteren Mitschülern serviert. „Die Großen können hier eine Vorbildfunktion einnehmen, indem sie sich sozial mit einbringen“, berichtet Heidrun Back-Vondung. „Zugleich lernen sie, dass es Spaß macht und Freude bereitet, sich für andere zu engagieren“. Die Pädagogin unterrichtet das Fach „Gesundheit und Soziales“ an der Humboldt-Werkrealschule in der Neckarstadt-West. Mit dabei sind fünf Kolleginnen und drei Vorbereitungsklassen mit rund 50 Schülerinnen und Schülern im Alter von zehn bis 16 Jahren. Die Kinder stammen aus zugewanderten Familien aus dem europäischen Raum, aus Kroatien und Italien, Polen und Portugal, Bosnien und Rumänien. Ziel ist, in der Vorbereitungsklasse so gut Deutsch zu lernen, dass eine Aufnahme in andere Klassen möglich ist. Beim Besuch in der KinderVesperkirche geht es darum, Gemeinschaft und Engagement zu erlebten.

In der KinderVesperkirche engagieren sich Schulklassen aktiv als Helfende. Sie bringen den täglich bis zu 160 Kindern das Essen und Trinken an den Tisch. Nach dem Mittagessen sind Schülerinnen der Helene-Lange-Schule in der Bastelwerkstatt für die jungen Gäste da. Durch diesen Austausch ist die KinderVesperkirche, die auf die Armut von Kindern aufmerksam macht, auch ein sozialer Lernort.


Die KinderVesperkirche wird durch Spenden finanziert. Jede Gabe ist willkommen. Spendenkonto: Evangelische Kirche Mannheim, Sparkasse Rhein Neckar Nord, IBAN: DE44670505050039003007, BIC: MANSDE66XXX, Stichwort: KinderVesperkirche.

Infos über die sozialpolitische Aktion gibt es unter www.kindervesperkirche.de.

Bildunterschrift: Heidrun Back-Vondung von der Humboldt-Werkrealschule und ihre Schülerinnen erleben die KinderVesperkirche als fröhlichen Lernort. Foto: ekma/dv (dv)