Aktuelles

Zahl der Gäste nimmt weiter zu

Zahl der Gäste nimmt weiter zu

(14.12.2015) Die 8. Mannheimer KinderVesperkirche, die nach zwei Wochen zu Ende ging, haben rund 2.400 Gäste besucht. Im Vorjahr waren es 1.700. Bittere Wahrheit sei, so Diakoniepfarrerin Anne Ressel, dass in Deutschland unverändert Kinder das größte Armutsrisiko vor allem für Alleinerziehende seien.

2.400 Gäste in zwei Wochen – eine erfolgreiche Bilanz? „Erfolgreich heißt hier, dass die Gesellschaft keinen Erfolg damit hat, der Armut von Kindern strukturell etwas entgegenzusetzen“, sagte Diakoniepfarrerin beim traditionellen Spender-Essen. „Mit der KinderVesperkirche versuchen wir, durch symbolisches Handeln und konkrete Hilfe etwas zu verändern.“

Eine positive Gegenwelt

Während der KinderVesperkirche kamen Klassen zwischen dem 1. und 3. Advent aus insgesamt 16 Mannheimer Schulen, um sich an den Wochentagen das von BVS-Catering gespendete Mittagessen schmecken zu lassen. Dieses gemeinsame Essen ist ebenso wie das anschließende Basteln und Spielen für viele Schüler etwas Besonderes. „Die Kinder erleben hier eine Gegenwelt zu ihrem sonstigen Alltag“, betont Diakoniepfarrerin Ressel.

Denn ein gemeinschaftliches Essen am Tisch oder aber Raum, Material und Geduld für Bastelarbeiten kennen viele Kinder von zu Hause nicht. Um so wertvoller, dass seit der 1. KinderVesperkirche verlässliche Partner diese Aktion unterstützen: Die Helene-Lange-Schule organisiert und betreut das Bastelangebot, das Spielmobil denkt sich jedes Jahr eine neue Erlebnisüberraschung für die KinderVesperkirche aus, die Vorlesepaten der Stadtbibliothek lesen in der Alten Sakristei Geschichten und Märchen vor. „Adler helfen Menschen e.V.“ unterstützt großzügig und stark vernetzt diese Aktion. HolgerTours fährt Schulklassen zur KinderVesperkirche und wieder zurück. Auch die Schulklassen, die hier ebenso verlässlich anpacken wie die täglich 20 bis 25 ehrenamtlich Helfenden, machen diese Aktion erst möglich. „Wir danken allen von Herzen, die all dies unterstützen“, sagte Stadtjugendpfarrer Bernd Brucksch.

Stimmstarke Unterstützung kam von dem renommierten„Celebration Gospel Choir“, der beim traditionellen Benefizkonzert am letzten KinderVesperkirchen-Samstag das Publikum begeisterte und den Erlös von 1.400 Euro spendete.

Die 9. KinderVesperkirche findet zwischen dem 1. und 3. Advent 2016 statt. Bis dahin werden im Sommer die von „Adler helfen Menschen e.v.“ unterstützten Ferienfreizeiten die Wartezeit verkürzen.

Bildunterschrift: Machen sich gemeinsam mit vielen anderen Helfenden für die KinderVesperkirche stark. Teilnehmer des traditionellen Spenderessens mit Diakoniepfarrerin Anne Ressel und Stadtjugendpfarrer Bernd Brucksch. (dv)

 

Zurück zur Liste