Aktuelles

Höchste Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement

Werner Herr erhält am Reformationstag die Konkordienmedaille

Höchste Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement

(19.10.2016) Werner Herr, der seit fast 50 Jahren ehrenamtlich nachhaltige Akzente setzt, erhält die Konkordienmedaille 2016. Beim Festgottesdienst am 31. Oktober, 19 Uhr  überreicht ihm Synodenvorsitzende Hannelore Dänzer die Auszeichnung in der CityKirche Konkordien.

Es fing damit an, dass der Pfarrer einfach an der Tür klingelte. Da stand Paulus Stein von der Vogelstanggemeinde vor der Tür und lud den jungen Werner Herr unumwunden zur Mitarbeit als Jugendleiter ein. Aus diesem Moment erwuchsen inzwischen fast 50 Jahre ehrenamtlichen Gestaltens im kirchlichen und auch im stadtbürgerlichen Bereich. Als Ältester und als Musiker, als Kulturschaffender und als tiefenentspannter Koch bringt sich Werner Herr seither ein. Für sein vielgestaltiges und im positivsten Sinne folgenreiches Wirken wird er nun mit der höchsten Auszeichnung der Evangelischen Kirche Mannheim für ehrenamtliches Engagement geehrt:

Ein Ja-Bürger

„Es ist unvorstellbar für mich, mich nicht in die Gesellschaft einzubringen“, sagt Werner Herr (64) zu seiner Motivation. Es gehöre für ihn einfach dazu, sich ins Gemeinwesen einzubringen. Er sei ein „Ja-Bürger“, schmunzelt er. Das bedeute, „Dinge erst mal zuzulassen, nicht gleich abzublocken, sondern nach Möglichkeiten und Potentialen zu schauen“. Seine Maxime formuliere der Titel eines seiner Lieblingsbücher: „Die Lösung lauert überall“. Wichtig sei für ihn, neugierig zu sein und sich überraschen lassen zu wollen.  

Stationen seines Engagements

Direkt nach seiner Konfirmation brachte sich Werner Herr in der Jugendarbeit ein. Zunächst in der Trinitatisgemeinde, wo er konfirmiert wurde, dann auf der Vogelstang. Er war unterwegs auf „unzähligen Freizeiten von Süd nach Nord“, auf Zelt- und Skifreizeiten, Jugend- und Familienfreizeiten. Aus der offenen ökumenischen Jugendarbeit, dem „K70“ genannten Klub 1970 erwuchs die begeisterte Tanzsportgruppe TC Grüngold Mannheim, die es bis zu den German Open Championship im Rosengarten brachte.

Erste musikalische Aktivitäten folgten, zunächst als Percussionist, dann mit dem Saxophon. Die Liebe zur Musik führte zur Gründung der Band „Lattwerker“, es folgten Auftritte bei insgesamt sechs Kirchentagen vor einem Publikum von bis zu 12.000 Zuhörern. „Das war wirklich groß“, erinnert sich Werner Herr. 1981 wurde er als jüngster Ältester in den Ältestenkreis der Vogelstanggemeinde gewählt, wo er vier Jahre lang aktiv war. In der Gemeinde brachte und bringt sich Herr im Konfirmanden-Unterricht ein.

Er war Mit-Initiator der Reihe „Glauben für Amateure“ und gehörte 1990 zum Gründungskreis des „Nachtcafe“, das im letzten Jahr sein 25jähriges Jubiläum feierte, bis heute hochkarätige Veranstaltungen anbietet und Publikum weit über Mannheim hinaus anzieht. Seit 1992 macht er erfolgreiche Kulturarbeit auf der Vogelstang. Außerdem brachte er sich viele Jahre auch ein in der IG Jazz und im Förderverein der städtischen Musikschule.  

Eine weitere Leidenschaft gilt dem Kochen. Der begeisterte Hobby-Koch sorgt  gemeinsam mit seiner Frau Petra Herr und einem eingespielten Team bei vielen Anlässen für kulinarische Genüsse: Die Riesenpfanne, die mehr als 300 Portionen fasst und erstmals 1996/97 beim Vogelstang-Gemeindefest zum Einsatz kam, gehört inzwischen zum jährlichen Johannis-Empfang der Evangelischen Kirche, der „Meile der Religionen“, zum Gemeindefest und auch zu Jubiläen wie beispielsweise zehn Jahre Ökumenisches Bildungszentrum sanctclara mit dazu.

Alles braucht und alles hat seine Zeit

Ehrenamt brauche Zeit, und die nähme er sich gemäß dem biblischen Wort, wonach alles seine Zeit brauche und habe, gerne. Die Konkordienmedaille bedeute ihm sehr viel. Sie sei Wertschätzung und Anerkennung, denn „Leistung alleine reicht nicht. Es muss auch jemanden geben, der sie anerkennt“. Für das Ehrenamt, so Werner Herr, müsse man aus sich selbst heraus motiviert sein. Niemand, ist er überzeugt, engagiere sich ehrenamtlich ausschließlich wegen der Anerkennung, „doch Anerkennung ist wichtig“.  

Verleihung der Konkordienmedaille an Werner Herr
im Rahmen des Festgottesdiensts zum Reformationstag
31. Oktober, 19 Uhr
CityKirche Konkordien
R2, 68161 Mannheim (dv)

Bildunterschrift: Wird für sein ehrenamtliches Engagement mit der Konkordienmedaille 2016 geehrt: Werner Herr. Foto: Kirsten de Vos