Aktuelles

"Welche Arbeit wollen wir?"

Gewerkschaften und Evangelische Kirche laden zum Fachtag

"Welche Arbeit wollen wir?"

(26.10.2016 Mannheim) Unter dem Titel „Welche Arbeit wollen wir“ laden der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt (KDA) der badischen Landeskirche und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Nordbaden Betriebsräte, gewerkschaftlich und kirchlich engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ins Haus der Kirche in Mannheim (M 1, 1a) ein. Am Freitag, 28. Oktober 2016, von 9 bis 15.30 Uhr steht dort die Zukunft der Arbeitswelt unter den Aspekten Solidarität und Selbstbestimmung im Mittelpunkt.

Die Arbeiternehmerdenkschrift der Evangelischen Kirche (EKD) von 2015 trage die Stichworte Solidarität und Selbstbestimmung im Titel, erläutert Sozialpfarrer Thomas Löffler. Damit habe die evangelische Kirche, die sich mit den Gewerkschaften traditionell eher schwer tue, einen Dialog angestoßen, sich einmal miteinander über wesentliche Inhalte und Perspektiven  des heutigen Arbeitslebens zu verständigen. „Es geht um nichts weniger, als angesichts des rasanten Wandels in Berufs- und Arbeitswelt neu nach der Würde der Arbeit und der einzelnen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu fragen“, so Löffler.

In Mannheim werden vormittags neben Traugott Jähnichen, Professor an der Ruhruniversität Bochum, einem der Mitverfasser der Denkschrift, auch die stellvertretende Vorsitzende des DGB Baden-Württemberg, Gabriele Frenzer-Wolf, und Oberkirchenrat Matthias Kreplin, Mitglied der Kirchenleitung der badischen Landeskirche, in Impulsreferaten Position beziehen. Am Nachmittag haben die Teilnehmer zunächst Gelegenheit Erfahrungen auszutauschen, bevor die unterschiedlichen Positionen und Vorstellungen zum Abschluss in einer Podiumsdiskussion gebündelt werden.

Der Fachtag im Vorfeld der ARD-Themenwoche zur „Zukunft der Arbeitswelt“ (30.10. bis 5.11.16) solle auch ein Forum zur Neubestimmung des Verhältnisses zwischen Kirche zu Gewerkschaften bieten, so Löffler. Im 40. Jubiläumsjahr der betrieblichen Mitbestimmung durch das Betriebsverfassungsgesetz werde so auch deutlich, dass sich die evangelische Kirche und die Gewerkschaften in der Forderung nach „guter Arbeit“ und guten Arbeitsbedingungen durchaus einig seien. (Doris Banzhaf, ZfK, Evangelische Landeskirche in Baden)

Hier finden Sie den Flyer zur Veranstaltung

 

Zurück zur Liste