Aktuelles

Mehr als 1.300 Gäste

Mannheimer KinderVesperkirche endet nach zwei Wochen

Mehr als 1.300 Gäste

(9.12.2016) Der 3. Advent ist zugleich der letzte Tag der 9. Mannheimer KinderVesperkirchen. Zwei Tage vor Ende der Aktion ziehen die Veranstalter Bilanz: In diesem Jahr waren mehr als 1.300 Kinder zu Gast, um in Gemeinschaft zu essen, zu spielen und zu basteln. Auch wenn der Anlass bitter ist, erleben die jungen Gäste in der KinderVesperkirche eine bereichernde Zeit.

„Armut stellt Weichen für das Leben“, sagte Dekan Ralph Hartmann beim traditionellen Spenderessen. Daher mache die Evangelische Kirche nunmehr im 9. Jahr auf die schwierige Situation der betroffenen Kinder und Jugendlichen aufmerksam. Das sei nur möglich mit langjährigen Partnern, die sich materiell und immateriell eng mit dieser Aktion verbinden, so Dekan Hartmann. Auch Projektleiterin Ruth Würfel dankte den anwesenden Spenderinnen und Spendern für ihre wertvolle Hilfe, ohne die dieser soziale Begegnungsraum nicht durchführbar wäre. Denn außer tatkräftiger Mitarbeit und Unterstützung sind auch Spenden in Höhe von rund 35.000 Euro notwendig für die KinderVesperkirche und während der Schulzeit den ganzjährigen Mittwochstisch.

Teilhabe ermöglichen, Gemeinschaft leben

In den 14 Tagen hat die 9. Mannheimer KinderVesperkirche ihre Türen für Klassen aus 15 Schulen sowie für Kinder und auch Familien aus der Umgebung geöffnet. „Wir haben zu uns überwiegend Schulen aus Stadtvierteln eingeladen, in denen betroffene Familien leben“, berichtet Ruth Würfel. Doch seien unter den Gästen auch Schulklassen, in denen dieses Thema kaum eine Rolle spiele. „Wir möchten, dass die Kinder hier eine gute Zeit verbringen“, so Ruth Würfel. Dafür sorgen die täglich rund 40 Helfer, zu denen auch Schülerinnen und Schüler zählen.

Die 10. Mannheimer KinderVesperkirche findet zwischen dem 1. und 3. Advent 2017 statt. Bis dahin werden im Sommer die von „Adler helfen Menschen e.V.“ unterstützten Ferienfreizeiten die Wartezeit verkürzen, bei denen die Odenwaldquelle den Durst löscht. Doch zuvor hat Udo Scholz von der Hilfsinitiative „Adler helfen Menschen“ gemeinsam mit BBPromotion ein anderes großes Geschenk dabei: 400 Freikarten für den Auftritt von „Tabaluga“ in der SAP-Arena. Auch das wird für die Kinder ein unvergessliches Erlebnis sein.

Bildunterschrift: Machen sich gemeinsam mit vielen anderen Helfenden für die KinderVesperkirche stark. Teilnehmer des Spenderessens, (v.l.n.r.) Boris Flockerzi (Spielmobil), Diakoniepfarrerin Anne Ressel, Sabine Bauer (MB Baumdienste), Heidi Hesoun und Christine Müller (DAFAK), dahinter Stadtjugendpfarrer Bernd Brucksch, Ralf Waldkirch (Verlag Waldkirch / Rotary Brücke Mannheim), Ruth Würfel (KinderVesperkirche), Christiane Schmidt (Odenwaldquelle), Rosmarie Meier (Landfrauenverein Mannheim-Käfertal), Dekan Ralph Hartmann, Udo Scholz (Adler helfen Menschen e.V.) Foto: de Vos