Aktuelles

„Gebetsstätten sind Orte des Friedens und der Versöhnung“

Forum der Religionen Mannheim steht zusammen gegen Hass und Terror weltweit

„Gebetsstätten sind Orte des Friedens und der Versöhnung“

(Mannheim, 22.12.2016) Das „Forum der Religionen Mannheim“ verurteilt die terroristischen Anschläge in Berlin, in Zürich und in der Türkei sowie die Gräueltaten, die in der syrischen Stadt Aleppo begangen wurden. Die Vertreter von Juden, Christen und Muslimen sind bestürzt über diese menschenverachtenden Taten. Gemeinsam beten sie für die Betroffenen.

Wie die Gedächtniskirche in Berlin und die Züricher Moschee, wo die Anschläge geschahen, sind auch Mannheimer Gotteshäuser und Gebetsstätten Orte des Friedens und der Versöhnung. In den bevorstehenden Gottesdiensten besonders am christlichen Weihnachtsfest, dem jüdischen Chanukka und dem Islamischen Freitagsgebet schließen Gläubige die Opfer des Terrors in ihre Bitten mit ein. In den Blick nehmen die abrahamitischen Religionen, die das „Forum der Religionen“ repräsentiert, in ihren Gottesdiensten auch die tausenden Menschen, die in den letzten Tagen und Wochen in Aleppo und weltweit Opfer von Hass und Gewalt geworden sind. Angesichts dessen bitten Vertreter des Forums um Frieden für die ganze Menschheit und beten gemeinsam:

„Gott,
Du hast die Welt geschaffen
und hauchst allem, was lebt, Atem ein.
Erfülle uns mit Frieden,
damit wir als Brüder und Schwestern leben
und niemandem schaden.
Heile, was zerbrochen ist,
spende Trost, wo Trauer niederdrückt
und versöhne, was zerstritten ist.
Rühre die Herzen derer an,
die Hass und Zwietracht säen.
Gib Deinen Frieden, oh Gott,
der vollkommen und ewig ist,
auf dass unsere Seelen Frieden ausstrahlen mögen.
Richte auf deinen Frieden auf Erden
jetzt und alle Tage bis in Ewigkeit.“

Info: Im „Forum der Religionen“ arbeiten seit vielen Jahren Verantwortliche der christlichen Kirchen, der Moscheegemeinden und der jüdischen Gemeinde für ein freundschaftliches Miteinander der Religionen in Mannheim zusammen. Die Sprecher des Forums der Religionen sind:

Ralph Hartmann, evangelischer Dekan
Karl Jung, katholischer Dekan
Talat Kamran, Leiter Mannheimer Institut für Integration und interreligiösen Dialog
Majid Khoshlessan, 1. Vorsitzender der jüdischen Gemeinde

(Ulf Günnewig, Dekanatsreferent, Dipl.-Theologe, Geschäftsführer des Forums der Religionen Mannheim)