Aktuelles

Ausgezeichnet!

Die Diakonie-Sozialstation Mannheim arbeitet „sehr gut“

Ausgezeichnet!

(04.01.2017) Bestnote für die Diakonie-Sozialstation Mannheim: Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) vergab nach eingehender Prüfung die Note 1,0 („sehr gut“) an den ambulanten Pflegedienst. Im Auftrag der Evangelischen Kirche Mannheim versorgt dieser rund 500 Patienten aller Pflegestufen in Mannheim.

 

„Wir freuen uns natürlich sehr über die Note, die nicht nur unsere Bemühungen in der Organisation belohnt, sondern vor allem auch das außergewöhnliche Engagement unserer Pflegekräfte“, sagt Jessika Tirandazi, stellvertretende Leiterin der Diakonie-Sozialstation. Stationäre Pflegeeinrichtungen und ambulante Pflegedienste werden jährlich im Auftrag der Landesverbände der sozialen Pflegekassen geprüft. Der MDK führt diese Qualitätsprüfungen unangemeldet durch und begutachtet dabei nicht nur Organisation und Leistungen der Pflegedienste, sondern befragt auch die versorgten Patienten. Drei Mitarbeiterinnen des MDK hatten die Sozialstation an zwei Tagen eingehend unter die Lupe genommen.

 

Die Diakonie-Sozialstation Mannheim mit ihrem Sitz in Mannheim-Käfertal ist eine Einrichtung der Evangelischen Kirche Mannheim. Insgesamt 64 Mitarbeitende kümmern sich derzeit um die pflegerische und medizinische Versorgung von rund 500 Patienten – bei ihnen zu Hause, im gewohnten Umfeld. „In den meisten Fällen beginnt unsere Tätigkeit nach einem unvorhersehbaren Krankenhausaufenthalt oder auf Anraten des Hausarztes“, erklärt Tirandazi. Muss der Patient nach einem Krankenhausaufenthalt zu Hause weiterversorgt werden, gewährleistet die  Diakonie-Sozialstation Mannheim die reibungslose weitere Betreuung. (sam)

 

Das Foto im Anhang zeigt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Diakonie-Sozialstation in der Unionstraße 3 in Mannheim-Käfertal. Fotocredit: Jessika Tirandazi

 

Zurück zur Liste