Aktuelles

2 Konfessionen – 1 Eis

Ökumenischer Kirchentag Mannheim: Dario Fontanella präsentiert Ökumene-Eis

2 Konfessionen – 1 Eis

(26.05.2017) Der erste Versuch, erläutert Eiskonditor Dario Fontanella, war nicht elegant genug. Nun ist es fertigkomponiert, das Themeneis, das er anlässlich des Ökumenischen Kirchentags Mannheim entwickelt hat. Das Eis gibt es ab sofort, der regionale Kirchentag findet am 8. und 9. Juli statt.

Eine Kombination aus Milcheis, Trauben-Sorbet und gerösteten Brioche-Stückchen verbindet die evangelische und die katholische Konfession zu einem Eisgenuss. Die Eiskreation bringe mit Blick auf die Ökumene „zwei grundverschiedene Geschmäcker zusammen, die wunderbar zusammenpassen“, so Fontanella, der durch seine Erfindung des Spaghetti-Eises 1969 bekannt ist, augenzwinkernd. „Zwei Konfessionen, ein Eis!“

An der Ökumene hat man auch zu knabbern

Das Ökumene-Eis, erzählt Fontanella bei der Präsentation vor Journalisten, solle sensorisch das Abendmahl darstellen. Dies geschmacklich umzusetzen, so der evangelische Dekan Hartmann, sei „genial und zeugt von tiefer theologischer Kenntnis“. Denn das Abendmahl stünde für „die Begegnung mit Jesus“. Diese Verbindung, ist der katholische Dekan Karl Jung überzeugt, habe zudem etwas Visionäres. Denn es gälte, dass die beiden Konfessionen nicht nur die Taufe, „sondern auch das Abendmahl gemeinsam feiern können“. Die knusprigen Brioche-Stückchen im Eis bringen lecker auf den Punkt, so Dekan Hartmann, „dass wir an der Ökumene auch immer etwas zu kauen haben“.

„Geradezu himmlisch“

Geschmacklich, sind sich die Dekane einig, sei das Eis „sensationell, geradezu himmlisch“. Es erinnere ihn „an Milch und Honig, an das gelobte Land“, findet Dekan Jung.

Das Jubiläum „500 Jahre Reformation“, so Hartmann, sei ein wichtiger Anlass sich zu vergegenwärtigen, „wo wir herkommen und auch, wo wir heute mit der Ökumene stehen“. Erstmals wird in diesem Jahr ein Reformationsjubiläum von den beiden Konfessionen miteinander gefeiert und nicht gegeneinander. „Ein deutliches Zeichen dafür ist der Ökumenische Kirchentag Mannheim“, sagt Hartmann, „und ein geschmackliches Signal dafür ist dieses leckere Ökumene-Eis.“ Auch Jung ist vom gemeinsamen Christusfest im Jahr des Reformationsgedenkens begeistert: „In diesem Eis schmecken wir, ohne jede Gleichmacherei, wir gehören zusammen.“

Das Ökumene-Eis gibt es ab sofort bei Eis-Fontanella in O4 und in Q6/Q7. (dv/schu)