Aktuelles

Aus dem Dornröschenschlaf geweckt

Am 30. September wird das EinTanzHaus in der Trinitatiskirche eingeweiht

Aus dem Dornröschenschlaf geweckt

(15.09.2017) Nach nur elfmonatiger Umbauphase wird in der Trinitatiskirche am Samstag, 30. September, 20 Uhr, das EinTanzHaus eröffnet. Damit hat die freie Tanzszene in der Quadratestadt und der Region eine neue Wirkstätte, die Profitänzern und bewegungsfreudigen Amateuren zur Verfügung steht. Auf dem Programm der ersten drei Monate stehen Tanz, Kurse und Musik.

Das EinTanzHaus, sagte Dekan Ralph Hartmann bei dem Pressegespräch am 15. September in der Trinitatiskirche, sei ein „künstlerischer Ort mit einer Strahlkraft weit über Mannheim hinaus“. Mit dieser Zwischennutzung eines seit langem kaum genutzten Raums übernehme die Evangelische Kirche Mannheim Verantwortung für den kirchlichen Ort, für die hochwertige Architektur des Baus und für die Entwicklung des Quartiers.

„Ein im Dornröschenschlaf versunkener Schatz, der jetzt geweckt wird“, mit diesen Worten beschrieb Kulturbürgermeister Michael Grötsch die Trinitatiskirche. Der in den späten 50er Jahren nach Plänen von Helmut Striffler errichtete Bau wurde in den vergangenen zehn Jahren kaum noch genutzt. Die Suche nach einer tragfähigen Nutzung wurde 2015 um einen Ideenwettbewerb für eine Zwischennutzung erweitert. Diesen Wettbewerb gewann das Projekt „EinTanzHaus“ von Èric Trottier und Daria Holme. Für die Akteure vom „EinTanzHaus“ geht ein Traum in Erfüllung, wenn am 30. September in der Trinitatiskirche „die schönste Spielstätte Deuschlands“, so Daria Holme, eingeweiht wird.

Infos: www.eintanzhaus.de

Lesen Sie bitte im Anhang die ausführliche „EinTanzHaus“-Pressemeldung.

Bildunterschrift: Pressekonferenz in der Trinitatskirche, in der am 30. September 2017 das EinTanzHaus eingeweiht wird.