Aktuelles

Veranstaltungen für ein Zusammenleben in Vielfalt

Bestimmt voneinander

Veranstaltungen für ein Zusammenleben in Vielfalt

HIer finden Sie das ganze Programm als pdf

(19.09.2017) Das Diakonische Werk beteiligt sich im Rahmen der 2. Mannheimer Bündnistage Vielfalt im Quadrat“ mit zahlreichen Veranstaltungen. Eingeladen wird unter anderem zum Begegnungsfest „Tag des Flüchtlings“. Gemeinsam mit den Kindern des Jugendzirkus Paletti, dem Lessing-Gymnasium Mannheim und der Orientalischen Musikakademie Mannheim e.V., möchten die Akteure ein Raum für Begegnungen bieten. Das inter-kulturelle Familienfest wird im Hof der Evangelischen Gemeinde in der Neckarstadt gefeiert. Auf dem Programm stehen internationale Klänge, Mitmachaktionen für Kinder wie beispielsweise Kinderschminken, ein Mitmachzirkus und internationalen Gerichte. Die Aktionen und das gemeinsame Feiern schaffen Raum für Begegnung und bilden eine Brücke zwischen den unterschiedlichen Nationen und Religionen.

DIVERSITY FOR ALL- Macht den Mund auf! – Unter dieser Überschrift lädt das Diakonische Werk, die „Plus-Beratungsstelle“ und die Johannes-Kepler-Schule zu einer Lesung im Rahmen der Mannheimer Bündnistage ein.
Wie lässt sich über die Vielfalt von Geschlecht, Geschlechterrollen und sexuelle Orientierung sprechen? Was haben wir dazu zu sagen?
Die Schauspielerinnen Monika-Magret Steger und Bettina Franke haben Geflüchtete und schon länger in Mannheim ansässige Menschen um ihre Erfahrung, Sichtweisen und Meinungen gebeten. Entstanden ist dabei eine szenische Lesung mit einer Collage aus (Lieblings-) Textstellen, Gedichten und Tagebucheinträgen.
Die Aufführung wird musikalisch begleitet von Laurent Leroi (Akkordeonist). Als Einstieg wird ein von Schülerinnen und Schülern der Johannes-Kepler-Schule erarbeitetes Video gezeigt.

Datum: 16. Oktober 2017, 18:00 Uhr

Ort: Haus der Evangelischen Kirche in Mannheim, M1, 1a, 68161 Mannheim
Eintritt kostenfrei

Zu folgenden Veranstaltungen der „Interkulturelle Woche“ wird außerdem eingeladen:

 

Geschlechtergerechtigkeit in den Religionen
Vier Theologinnen aus drei Religionen diskutieren miteinander und mit dem Publikum

Am Dienstag, 17. Oktober, 19 Uhr, diskutieren vier Theologinnen aus Judentum, Christentum und Islam über die Frage der Geschlechtergerechtigkeit in religiösen Kontexten. Der Eintritt ist frei.

 

Das Mannheimer Bündnis ist eine Plattform, auf der die Bündnispartner*innen ihre Kräfte mit dem Ziel verbinden, ein respektvolles Zusammenleben in Vielfalt zu fördern und sich gegen die unterschiedlichen Formen der Herabsetzung und Diskriminierung zu engagieren.

Die Mannheimer Erklärung bringt die gemeinsame Wertegrundlage der Bündnispartner*innen für ein gelingendes Miteinander in unserer von Vielfalt geprägten Stadt zum Ausdruck.

Die „einander. Aktionstage“ stellen das zentrale Format dar, durch das das breite Engagement der Bündnispartner*innen sichtbar wird.
Mehr Informationen unter www.einander-MAnifest.de

Die bundesweite Interkulturelle Woche (IKW) ist eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie. Sie findet seit 1975 Ende September statt und wird von Kirchen, Gewerkschaften, Wohlfahrtsverbänden, Kommunen, Integrationsbeauftragten und
-beiräten, Migrantenorganisationen sowie Initiativgruppen unterstützt und mitgetragen.
In mehr als 550 Städten und Gemeinden werden rund 5.000 Veranstaltungen durchgeführt.
Der Ende September abgehaltene bundesweite Tag des Flüchtlings ist Bestandteil der IKW. "Vielfalt verbindet" ist das Motto der IKW 2017.
www.interkulturellewoche.de (JLa)

Zurück zur Liste