Aktuelles

Reformationstag 2017

Pralles Programm zum Abschluss des Jubiläumsjahres „500 Jahre Reformation“

„Es ist beeindruckend, in welcher Vielfalt wir hier in Mannheim das Reformationsjubiläum bisher gefeiert haben“, sagt Dekan Ralph Hartmann. Am Ende des Jubiläumsjahres stehen noch einmal Gottesdienste, Ausstellungen und Konzerte auf dem Programm. Für alle, die den Feiertag am 31. Oktober nicht für einen Kurzurlaub nutzen, gibt es auch im Vorfeld ein pralles Programm.

Luthermahl, musikalische Weltreise, Theater, Mannheimer Bibel und viel Musik

Am Samstag, 28. Oktober, beginnt in der Johanniskirche (Lindenhof) um 18 Uhr der musikalische Abendgottesdienst „Laudate Dominum“. Bei dieser ökumenischen Vesper zum Reformationstag erklingt mit dem ökumenischen Männerensemble besondere Musik.

Zu einem deftigen Luthermahl mit Steckrübensuppe, Schmalzbrot, Starkbier sowie mittelalterlicher Musik und herben Tischsprüchen lädt die Johannes-Calvin-Gemeinde am Samstag, 28. Oktober um 19 Uhr ein. Der unterhaltsame Abend „Luther trifft Calvin“ dreht sich um eine Begegnung der beiden großen Reformatoren Martin Luther und Johannes Calvin. (Calvin-Kirche, Friedrichsfeld)

Auf eine „Musikalische Weltreise“ begibt sich Pianist Antonio Davi am Sonntag, 29. Oktober um 17 Uhr in der Epiphaniaskirche (Feudenheim).
Geschichte und Gegenwart verknüpft am Montag, 30. Oktober, 19.30 Uhr, der Themenabend „Luthers Themen – unsere Lieder“ in der Erlöserkirche (Seckenheim). Dabei zeigt Pfarrer Helmut Krüger mit ernstem Humor auf, wie sich Luthers Themen in unseren heutigen Liedern wiederfinden. Mitwirkende sind der Singer-Songwriter Jonathan Böttcher sowie Bärbel Kunz und Bruno Bischler.
Dieser musikalische Themenabend wird nochmals am Reformationstag aufgeführt: Am Dienstag, 31. Oktober um 10 Uhr im Rahmen des Gottesdienstes in der Versöhnungskirche (Rheinau).
Zwei Aufführungen hat auch das Singspiel „Wenn einer fragt“ mit Szenen aus Martin Luthers Leben, das die Melanchthonkinderchöre am Montag, 30. Oktober um 17 Uhr und am Dienstag, 31. Oktober um 11 Uhr in der Melanchthonkirche (Neckarstadt-Ost) darbieten.

Die Feierlichkeiten am Reformationstag, 31. Oktober, beginnen in der Neckarstadt bereits um 9.30 Uhr: Auf den Gottesdienst in der Paul-Gerhardt-Kirche folgt um 11 Uhr das Singspiel „Wenn einer fragt“ (Melanchthonkirche) und ab 14.30 Uhr ein Lutherfest in der Diakoniekirche Luther, das Dekan Ralph Hartmann eröffnet. In der Philipppuskirche (Käfertal) wird um 10 Uhr in einem Gottesdienst mit Festakt der Bilderzyklus „Membra Jesu Nostri“ von Johann P. Reuter an die Gemeinde übergeben.
Die Mannheimer Bibel wird in einem festlichen Gottesdienst in der Christuskirche um 10 Uhr in Gebrauch genommen. An ihr haben mehr als 570 Abschreibende mitgewirkt. Die Mannheimer Bibel umfasst 3.626 handschriftliche Seiten, die in fünf Bänden gebundenen sind. Ebenfalls um 10 Uhr beginnt im evangelischen Gemeindezentrum Vogelstang ein Kantatengottesdienst, bei dem das bekannte Lied „Ein feste Burg ist unser Gott“ für Solo, Chor, Schlagzeug und Orgel erklingt.
Einen Ausflug ins 16. Jahrhundert gibt es um 17 Uhr in der Lukaskirche (Almenhof) mit dem Theater am Türmchen aus Lambsheim, das 13 Szenen über das Leben und Wirken Martin Luthers aufführt. Ein musikalischer Höhepunkt ist die Uraufführung „Ecclesia Semper Reformanda“, geschrieben von Kirchenmusikdirektor Prof. Johannes Michel im Rahmen eines Konzertes um 17 Uhr in der Christuskirche.

Zentraler Festgottesdienst zum Reformationstag 2017

Die Preisträgerin des 1. Badischen Frauen-Preacher-Slams 2016, PD Dr. Heike Springhart, hält beim zentralen Mannheimer Festgottesdienst am 31. Oktober um 19 Uhr in der CityKirche Konkordien die Predigt. An die Verleihung der Konkordienmedaille an das Ehepaar Ingeborg und Detlef (posthum) Schmidt für ihr hohes ehrenamtliches Engagement schließt sich ein Empfang an.
Alle Termine unter: http://www.ekma.de/Veranstaltungen. (dv)

Kirchenmusik in Mannheim zu 500 Jahre Reformation - hier finden Sie Termine bis zum 31.10.2017

Zurück zur Liste