Aktuelles

Erstes Drop In(klusive) in Baden-Württemberg

Pionier-Projekt der Karl Kübel Stiftung startet in Mannheim in einer evangelischen Kita

Erstes Drop In(klusive) in Baden-Württemberg

(20.10.2017) In Hessen finden sie bei Kommunen und Familien mit Kleinstkindern seit 2009 beste Resonanz. Nun gibt es in Baden-Württemberg das erste Drop In(klusive): In der evangelischen Kita „Am Brunnengarten“ im Stadtteil Wohlgelegen. Am Freitag, 20. Oktober, haben dort die Karl Kübel Stiftung aus Bensheim und die Evangelische Kirche Mannheim einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Für Dekan Ralph Hartmann ist diese Zusammen­arbeit ein „Glücksfall und Meilenstein“ zugleich.

„Wir freuen uns sehr, dass das Drop In(klusive) nun auch in Baden-Württemberg ankommt “, sagt Daniela Kobelt Neuhaus vom Vorstand der Karl Kübel Stiftung (KKS) für Kind und Familie. Die KKS ist Initiatorin der Drop In. Das große Interesse an diesem Angebot zeige, „dass Familien überall Orte brauchen, die ihnen eine Brücke in ihren neuen Lebensraum bauen. Dabei ist es ganz egal, warum eine Familie neu angekommen ist. Mobilität, Migration und Flucht sind nur ein paar der möglichen Ursachen.“

Für die Evangelische Kirche Mannheim verbinden sich mit dem Drop In gleich mehrere Aspekte, wie Dekan Ralph Hartmann betont: „Auch mit Blick auf den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft bieten wir aus tiefer Überzeugung Begegnungsflächen an, in der Gemein­schaft entstehen kann“, so der Dekan. „Zudem überzeugt uns, dass beim Drop In der Aspekt der Inklusion gesamtgesellschaftlich gedacht ist und gelebt wird.“

Kostenfreier Begegnungsort

Drop In(klusive) ist ein offener Treff für Eltern mit Kindern bis drei Jahren. Das Angebot ist kostenfrei und richtet sich milieu-übergreifend an Eltern, damit sie leichter Kontakt zu anderen Familien aus dem eigenen Lebensumfeld finden. „Für Familien ist nach der Geburt eines Kindes das Ankommen in einem neuen Lebensraum nicht immer leicht“, weiß Andreas Elfner, Leiter der Kita „Am Brunnengarten“, die nun montags von 14.30 bis 16.30 Uhr zum Drop In einlädt. „Damit Familien schnell Kontakte knüpfen und Netzwerke aufbauen können, braucht es solche Begegnungsorte.“ Begleitet werden die Treffs von erfahrenen Sozial­pädagoginnen und Sozialpädagogen bzw. Familienbegleitern. Für die Eltern gibt es ein gemeinsames Frühstück mit lockerem Austausch und ein vielfältiges Angebot: Anregungen für kindliches Spiel, Bildungsprozesse von Kindern, Bewegungs- und Sprachförderung sowie die Vermittlung in besonderen familiären oder erzieherischen Anliegen.

Wertschätzung und Auszeichnung

„Die Zusammenarbeit mit der Karl Kübel Stiftung bereichert uns sehr“, sagt Sabine Zehenter, Abteilungsleiterin für Kindertagesstätten der Evangelischen Kirche Mannheim. „Diese Premiere für Baden-Württemberg mitgestalten zu können, ist für uns eine Auszeichnung und ein Zeichen großer Wertschätzung unserer Arbeit mit Kindern und deren Familien.“

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche in Mannheim und hoffen, dass dieses Angebot auf weiteres Interesse an anderen Standorten stößt. Denn überall brauchen Familien solche Willkommensorte“, betont Dr. Jürgen Wüst, Abteilungsleiter für die Inlandsarbeit der Karl Kübel Stiftung.

Hintergrundinfo: Die Drop In(klusive) wurden 2009 zum 100. Geburtstag des Stifters Karl Kübel von der Bensheimer Karl Kübel Stiftung initiiert. Seitdem wurden neun Einrichtungen in Bensheim, Darmstadt, Lampertheim und Worms eröffnet. Das Mannheimer Drop In(klusive) in der Kita „Am Brunnengarten“ ist ein Kooperationsprojekt der Evangelischen Kirche in Mannheim und der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie. Die Kooperation wird im Rahmen des Spendenprojektes „Gemeinsam Neues Schaffen“ von der BASF mit 10.000 € gefördert. In Hessen wird das Projekt vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration (HMSI) unterstützt und soll flächendeckend an 99 Standorte umgesetzt werden. Das Mannheimer Drop In(klusive) ist das erste im Ländle und damit ein Pionier im besten Sinne. Infos zu Drop(Inklusive): www.kkstiftung.de (dv)

Bildunterschrift: Freuen sich darüber, dass in Mannheim das erste Drop In(klusive) Baden-Württembergs am Start ist: (v.l.n.r.) Sitzend: Ralph Hartmann (Dekan) und Daniela Kobelt Neuhaus (Karl Kübel Stiftung); dahinter Andreas Elfner (Kita-Leitung), Jennifer Yeboah (Quartiermanagerin), Dr. Jürgen Wüst (Karl Kübel Stiftung) und Sabine Zehenter (Abteilungsleitung Kitas).

PM 23.05.2017 Drop In kommt nach Baden-Württemberg