Veranstaltungen

Veranstaltungen

SEP
23

Samstag, 23.09.2017, 19:00 Uhr

Ali Jabor spielt Oud

Konzert mit Lesung

Philippuskirche Mannheim Käfertal, Deidesheimer Straße 25

Ali Jabor – der begnadete Oud Spieler aus dem Irak präsentiert am Samstag, 23. September um 19 Uhr, sein drittes Soloprogramm – ergänzt durch Wini Uhrig mit einer Lesung.

Ali Jabor spielt Oud

Ali Jabor – der begnadete Oud Spieler aus dem Irak – der schon zwei Mal das Publikum in der Philippuskirche begeistert hat, präsentiert nun sein drittes Soloprogramm – wieder ergänzt durch Wini Uhrig mit einer Lesung. Diesmal kein orientalisches Märchen, sondern über den großen Musiker und gelehrten Ziryab, der im 9. Jahrhundert n. Chr. auf dem Weg von Bagdad über Kairouan und Cordoba das Spiel der Oud - und nicht nur diese kulturelle Bereicherung - nach Europa brachte. Ali Jabor wird demonstrieren, wie Ziryab die traditionelle orientalische Musik verändert hat, die europäische beeinflusste und was er (Ali Jabor) heute aus dieser Tradition schöpfend daraus erschafft.

Oud: Spiel und Komposition: Ali Jabor
https://www.facebook.com/Ali-jabor-262944547102275/
https://www.youtube.com/shared?ci=7lx9LQ8jQLg
Konzept, Text und Lesung: Wini Uhrig

Samstag, 23.09.2017, 19:00 Uhr : Ali Jabor spielt Oud
Termin in Kalender

SEP
24

Sonntag, 24.09.2017, 10:00 Uhr

Rundfunkgottesdienst mit Uraufführung

Melanchthonkirche: Gottesdienst am 24. September wird live im Deutschlandfunk übertragen. Mit Uraufführung eines Werkes von Prof. Johannes Michel

Melanchthonkirche

Gleich zwei Momente machen den Gottesdienst am Sonntag, 24. September um 10 Uhr zu einer besonderen Feier: KMD Prof. Johannes Michel selbst spielt eigens bei der Uraufführung des von ihm vertonten Psalm 104 die Orgel.

Rundfunkgottesdienst mit Uraufführung

Und der Gottesdienst wird live im Deutschlandfunk übertragen, so dass zusätzlich rund 150.000 Menschen, die die Rundfunkgottesdienste deutschlandweit hören, die Feier auf Frequenz 106,5 Hz hören können. An den Gottesdienst schließt sich eine Matinée an.

“Herr, die Erde ist voll deiner Güte“ lautet Psalm 104, den Prof. Michel als sein neuestes Werk extra anlässlich der Gottesdienstübertragung für Orgel und Chor geschrieben hat. Unter Leitung von Christiane Brasse-Nothdurft führt die Melanchthonkantorei den Psalm zum Orgelspiel auf. Die Predigt hält Pfarrerin Monika Hautzinger. Gottesdienstbesucher werden gebeten, bis 9.45 Uhr ihren Platz eingenommen zu haben, denn es werden einige Spielregeln erklärt und wichtige Lieder vorbereitet.

Nach dem Gottesdienst: Matinée „Das Weib? Lass´ fahren dahin!“um 11.30 Uhr

An den traditionell nach dem Gottesdienst angebotenen Kaffee schließt sich um 11.30 Uhr eine Matinée an. „Das Weib? Lass´ fahren dahin!“ ist ein beredter und melodiöser Streifzug durch die Wortwelt Martin Luthers. Dabei denkt Prädikantin Elke Niebergall-Roth laut über schöne Frauen und vertraute Weiber nach, vermisst ausrangierte Wortschöpfungen und beachtet das Kleingedruckte in der revidierten Lutherbibel 2017. Sie spricht darüber, was so neu ist an der neuen Lutherbibel und worin sie sich von den Vorgängern unterscheidet. Musikalisch wird sie von Hans-Friedrich Roth auf der Heintz-Orgel mit Musik zu Luthers Liedern begleitet. Der Eintritt ist frei.

Sonntag, 24. September, 10 Uhr
Übertragung des Gottesdienstes im Deutschlandfunk
9.45 Uhr: wichtige Informationen zur Rundfunkübertragung
10.00 Uhr: Beginn des Gottesdienstes
11.30 Uhr: Matinée
Melanchthonkirche, Lange Rötterstr. 39, 68167 Mannheim
(dv)

Sonntag, 24.09.2017, 10:00 Uhr : Rundfunkgottesdienst mit Uraufführung
Termin in Kalender

SEP
24

Sonntag, 24.09.2017, 10:00 Uhr

Klimaschutz-Tag in Sandhofen

PX de DOM (ehemalige Jakobuskirche)

Umwelt-Engagement: Dreieinigkeitsgemeinde feiert am 24. September einen Klimaschutztag und informiert über 12 Jahre aktiven Umweltschutz vor Ort. Beginn um 10 Uhr mit einem Gottesdienst mit Dekan Ralph Hartmann.

Klimaschutz-Tag in Sandhofen

Seit zwölf Jahren kräht der Grüne Gockel in Sandhofen - ein Zeichen für nachhaltiges Umwelt-Engagement, für das sich die Dreieinigkeitsgemeinde stark macht. Jetzt bekommt das Gemeindezentrum eine batteriegepuffte Photovoltaikanlage, die am Sonntag, 24. September beim Klimaschutz-Tag, eingeweiht wird: Dann gibt es im Gemeindezentrum (Domstiftstr. 40) von 10-16 Uhr viele Infos, das Gewinnspiel „EnergiesparEffizienz“, Essen und Trinken. Kinder können ein Gerät mit Solarmodul bauen. MVV, Klimaschutzagentur Mannheim, Landeskirche und Evangelische Kirche Mannheim wirken ebenfalls mit. Beginn ist um 10 Uhr mit einem themenbezogenen Gottesdienst mit Jazz-Musik: In „PX de DOM“, der ehemaligen Jakobuskirche gleich neben dem Gemeindezentrum, gestalten Dekan Ralph Hartmann und Pfarrer Wolfgang Langpape den Gottesdienst gemeinsam mit Umweltengagierten aus der Gemeinde und der Landeskirche. Foto: pixabay (dv)

 

Weitere Informationen hier

 

Sonntag, 24.09.2017, 10:00 Uhr : Klimaschutz-Tag in Sandhofen
Termin in Kalender

SEP
24

Sonntag, 24.09.2017, 11:00 Uhr

„Vielfalt verbindet“

Eröffnung der Interkulturellen Woche 2017: Ökumenisch-interkultureller Gottesdienst am 24. September um 11 Uhr in der Friedenskirche

„Vielfalt verbindet“

„Vielfalt verbindet“ ist das Motto der diesjährigen Interkulturellen Woche und Titel des Gottesdienstes, der in Mannheim zu deren Eröffnung gefeiert wird: Christinnen und Christen aus mehr als zehn Ländern wirken am 24. September um 11 Uhr bei der ökumenischen Feier in der evangelischen Friedenskirche (Traitteurstr. 50, 68165 Mannheim) mit. Dabei wird Pfarrerin Bettina Fuhrmann in Anwesenheit von Oberkirchenrat Dr. Matthias Kreplin in ihr neues Amt als Landeskirchlich Beauftragte für Mission und Ökumene eingeführt.

Ein sichtbares und hörbares Zeichen setzen

Christinnen und Christen aus Äthiopien, China, Deutschland, Eritrea, Griechenland, Italien, Kamerun, Korea, Nigeria, Rumänien, Taiwan und Ungarn feiern gemeinsam einen Gottesdienst, in dem alle hörbar und sichtbar werden. Sie beten in ihrer Muttersprache oder singen Lieder aus der Tradition ihrer Kirche oder Heimat. Sie sind als Einzelne dabei oder mit ihrer ganzen Gemeinde. Sie kommen aus Mannheim und der Region wie beispielweise die Griechisch-orthdoxe Gemeinde Mannheim und die Chinesische Gemeinde aus Heidelberg, oder aber aus dem süddeutschen Raum wie die Eritreische Gemeinde Süddeutschland. „Alle verbindet der Wunsch, öffentlich sichtbar zu machen, dass kulturelle und religiöse Vielfalt bereichert, Freude macht, Horizonte öffnet und einander verbindet“, sagt Pfarrerin Dr. Maibritt Gustrau von der ChristusFriedenGemeinde, die den Gottesdienst leitet.

Die kulturelle Vielfalt wird auch in der Predigt erfahrbar, die gestaltet wird von Petra Heilig, Ökumenisches Bildungszentrum sanctclara und Geschäftsführerin der ACK, Anita Amponsem, Gemeindeleiterin der afrikanischen Glory Life Church, die regelmäßig zu Gast ist in der Mannheimer Hafenkirche, und Pfarrer Jae-Hoon Lim von der Koreanisch methodistischen Gemeinde in Karlsruhe. Im Gottesdienst führt Kirchenrätin Anne Heitmann, Abteilungsleiterin Mission, Pfarrerin Bettina Fuhrmann in ihr neues Amt als Landeskirchlich Beauftragte für Mission und Ökumene ein. Sie wird künftig u.a. den Bereich „Gemeinden anderer Sprache und Herkunft“ in der Evangelischen Landeskirche in Baden fördern und weiterentwickeln.

„Dem bunten Treiben im Gottesdienst wird sprichwörtlich das Sahnehäubchen aufgesetzt beim anschließenden Bring&Share-Mittagsbuffet“, freut sich Pfarrerin Gustrau. Alle Gottesdienstbesucher sind herzlich dazu eingeladen.

In der Friedenskirche Mannheim gehört interkulturelle Zusammenarbeit zum täglichen Leben: vier Gemeinden feiern dort unter einem Dach ihre Gottesdienste: die ChristusFriedenGemeinde, die Evangelisch-koreanische Agapegemeinde, die äthiopische Maranatha-Gemeinde und die Presbyterian Church of Cameroon. Dass einmal im Jahr, anlässlich der Interkulturellen Woche, der Kreis noch größer wird, der Internationale Konvent christlicher Gemeinden (www.ikcg.de), die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK), Diakonie und Caritas mit von der Partie sind, das „ist uns nicht nur eine große Freude“ sagt Pfarrerin Gustrau, „sondern ermutigt uns auch weiterhin, für ein buntes und vielfältiges Miteinander einzustehen.

Info: Die bundesweite Interkulturelle Woche (IKW) ist eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie. Sie findet seit 1975 Ende September statt und wird von Kirchen, Gewerkschaften, Wohlfahrtsverbänden, Kommunen, Integrationsbeauftragten und -beiräten, Migrantenorganisationen sowie Initiativgruppen unterstützt und mitgetragen. In mehr als 550 Städten und Gemeinden werden rund 5.000 Veranstaltungen durchgeführt. Der Ende September abgehaltene bundesweite Tag des Flüchtlings ist Bestandteil der IKW. "Vielfalt verbindet" ist das Motto der IKW 2017. www.interkulturellewoche.de. Foto: Gustrau (dv)

 

Sonntag, 24.09.2017, 11:00 Uhr : „Vielfalt verbindet“
Termin in Kalender

SEP
24

Sonntag, 24.09.2017, 11:30 Uhr

Matinee

Orgelmusik & Lutherbibel

Melanchthonkirche Mannheim Neckarstadt, Lange Rötterstr. 31

Elke Niebergall-Roth, Rezitation
Hans-Friedrich Roth an der Heintz-Orgel

Sonntag, 24.09.2017, 11:30 Uhr : Matinee
Termin in Kalender

SEP
27

Mittwoch, 27.09.2017, 19:00 Uhr

Klang.Raum.Kirche

50 Jahre Lukaskirche

Lukaskirche

Architektur, Atmosphäre und Orgelklänge - zu diesem Dreiklang findet am Mittwoch, 27. September um 19 Uhr eine Veranstaltung in der Lukaskirche statt.

Klang.Raum.Kirche

In der Reihe "Klang.Raum.Kirche" wird in der Dämmerung die Biographie und Konzeption dieser von Carlfried Mutschler entworfenen Kirche erkundet. 1965-1967 entstanden, steht sie beispielhaft für die Sakralarchitektur der 60er Jahre. Eine Veranstaltung mit Kunsthistorikerin Ursula Dann, Gemeindediakonin Petra Kohler und Pfarrer Dr. Joachim Vette.

Der Eintritt ist frei. Treffpunkt vor der Kirche: Rottfeldstr. 16-18, Mannheim-Almenhof.

Lesen Sie hier den Veranstaltungsflyer.

Mittwoch, 27.09.2017, 19:00 Uhr : Klang.Raum.Kirche
Termin in Kalender

SEP
28

Donnerstag, 28.09.2017, 19:00 Uhr

Christentum im Nahen Osten: Wo gibt es Zukunft?

Mannheimer Religionsgespräche: Alt-Dekan Eitenmüller diskutiert mit dem ehemaligen Jerusalemer Probst

Ökumenischen Bildungszentrum sanctclara

In der Reihe „Mannheimer Religionsgespräche“ spricht Alt-Dekan Günter Eitenmüller am 28. September um 19 Uhr mit dem ehemaligen evangelisch–lutherischen Probst von Jerusalem.

Christentum im Nahen Osten: Wo gibt es Zukunft?

Der Eintritt kostet fünf Euro, Anmeldung im Sekretariat ist erwünscht.

Jerusalem mit dem Tempelberg ist für Judentum, Christentum und Islam gleichermaßen ein Heiliger Ort. Das europäische Christentum bringt seine tiefe Verbundenheit mit dem Nahen Osten auch in Liedtexten und Geschichten zum Ausdruck. Doch wie ist die Situation der Christinnen und Christen, die in Jerusalem und den Nachbarländern leben? Welche Konfessionen gibt es überhaupt? Wo tragen sie ökumenisch und interreligiös zur Friedensförderung bei? Wie ist ihre aktuelle politische und wirtschaftliche Situation? Welche Solidarität brauchen verfolgte Glaubensgeschwister im Nahen Osten von uns?

Über diese Fragen spricht Alt-Dekan Günter Eitenmüller mit Pfarrer Dr. Uwe Gräbe. Er ist Verbindungsreferent Nahost der EMS (Evangelische Mission in Solidarität) und war von 2006 bis 2012 als Probst in Jerusalem tätig. Die evangelische Kirche will im Heiligen Land den Friedensprozess durch Dialog fördern. Dabei spielt der Probst von Jerusalem eine bedeutende Rolle. Das traditionsreiche Amt gilt als wichtigster Auslandsposten der EKD (Evangelische Kirche Deutschland). (dv/schu)

4. Mannheimer Religionsgespräch
„Christentum im Nahen Osten: Wo gibt es Zukunft?“
Mit Alt-Dekan Günter Eitenmüller und Pfarrer Dr. Uwe Gräbe
Donnerstag, 28. September, 19 Uhr
Ökumenisches Bildungszentrum sanctclara, B5, 19, 68159 Mannheim
Kosten: 5 Euro
Anmeldung im Sekretariat: Tel. 0621 / 17857-0, E-Mail: service@sanctclara.de


Veranstaltungshinweis:
Am Montag, 23. Oktober um 18.30 Uhr geht es im Ökumenischen Bildungszentrum sanctclara um „Demokratie im Christentum und im Islam“. Über Gemeinsamkeiten und Unterschiede diskutieren Talat Kamran, Mannheimer Institut für interreligiösen und interkulturellen Dialog, und Pfarrer i.R. Ulrich Schäfer. Moderation: Pfarrer Dr. Joachim Vette

Donnerstag, 28.09.2017, 19:00 Uhr : Christentum im Nahen Osten: Wo gibt es Zukunft?
Termin in Kalender

SEP
29

Freitag, 29.09.2017, 20:00 Uhr

Orgelkonzert

Werke von Bruhns, Bach, Mozart, Peeters u.a.

Markuskirche Mannheim Almenhof, Im Lohr 2-6

František Vaníček, Orgel

Eintritt frei
Info: 0621/816179

Freitag, 29.09.2017, 20:00 Uhr : Orgelkonzert
Termin in Kalender

SEP
30

Samstag, 30.09.2017, 11:00 Uhr

Repair Café

Gemeindesaal der Friedenskirche

Die ChristusFriedenGemeinde organisiert am Samstag, 30. September von 11 bis 15 Uhr zum elften Mal ein Repair Café.

Repair Café

Toaster, Lampen, Föhne, Kleidung, Fahrräder, Spielzeug, Kleinmöbel, Geschirr... alles, was nicht mehr funktioniert, kaputt oder beschädigt ist, kann mitgebracht werden. Mit Hilfe von Experten wird es repariert.

Mittlerweile kann das Repair Café-Team auf einige Erfahrungen zurückblicken: Die Quote der erfolgreichen Reparaturen lag noch nie unter 60% und schon mehrere Male bei 100%. Außerdem hat sich gezeigt, dass das Café ein guter Ort ist, um ein wenig zu schnacken und zu klönen. 

30. September

11-15h

Traitteurstr. 50, 68165 Mannheim

Gemeindesaal der Friedenskirche

 

Nächste Termine:

30. September

4. November

 

Samstag, 30.09.2017, 11:00 Uhr : Repair Café
Termin in Kalender

SEP
30

Samstag, 30.09.2017, 19:00 Uhr

Luthers Lieder im JAZZ

Jazzimprovisationen über Choräle von Martin Luther

Evangelisches Gemeindezentrum Mannheim Vogelstang, Eberswalder Weg 49-51

Christoph Georgii Trio feat. Tine Wiechmann (vocals)

Eintritt frei

Samstag, 30.09.2017, 19:00 Uhr : Luthers Lieder im JAZZ
Termin in Kalender

SEP
30

Samstag, 30.09.2017, 20:00 Uhr

VIVA VOCE - A Capella-Gesang vom Feinsten

Matthäuskirche, Neckarau

Am Samstag, 30. September, um 20 Uhr kommt die exzellente a capella-Gruppe VIVA VOCE in die Matthäuskirche. Sie präsentiert ihr Kirchenprogramm „Ein Stück des Weges“.

VIVA VOCE - A Capella-Gesang vom Feinsten

Die Gruppe hat das Reformationsjubiläum 2017 zum Anlass genommen, ein neues, für Kirchen konzipiertes Programm zu erarbeiten. Der Schwerpunkt liegt auf der Begegnung von Mensch, Raum und Musik. Die Spielorte sind Kirchen wie auch historische Denkmäler, die seit jeher mit spirituellen Erfahrungen verknüpft sind und durch eine besondere Akustik bestechen.
Das Programm greift diese besondere Stimmung der Sakralräume auf und lädt den Zuhörer zu einer Reise durch musikalische Genres und Epochen ein. Leicht und nachdenklich, heiter und gehaltvoll, geistlich und weltlich sind hier keine Gegensätze. Songs der legendären Beatles finden ebenso ihren Platz wie Gospels und Spirituals aus dem afro-amerikanischen Kulturraum; Cover-Versionen von Chart-Hits rangieren gleichberechtigt neben erfolgreichen Eigenkompositionen von VIVA VOCE. Auch wenn die „Band ohne Instrumente“ neue musikalische Wege beschreitet, bekommt der Zuhörer das, was er von VIVA VOCE erwarten darf: höchste Musikalität, grandiose Unterhaltung, professionelle Gesangskunst und eine gehörige Portion Gänsehautfeeling!
David Lugert, Jörg Schwartzmanns, Mateusz Phouthavong, Bastian Hupfer und Heiko Benjes stammen aus der geistlichen Chorknaben-Tradition des Windsbacher Knabenchores. Bei der Erarbeitung des Programmes „Ein Stück des Weges“ kehren sie erstmals ganz bewusst zu ihren Wurzeln zurück. In über 15 Jahren als VIVA VOCE haben sich die Sänger frei geschwommen und sich als eigenständige Musiker etabliert. Der selbst geschaffene Musikstil „Vox-Pop“ ist inzwischen in der A Cappella Szene legendär.
Pfarrer Tobias Hanel hat VIVA VOCE mehrfach gehört, zuletzt beim Kirchentag in Berlin. „Die sind im Live-Konzert musikalisch mindestens so gut wie die Wise Guys“, so sein Urteil. Es ergeht herzliche Einladung, sich diesen musikalischen Leckerbissen nicht entgehen zu lassen!

Vorverkauf ab 20.06.2017
Pfarrbüro Matthäusgemeinde, Rheingoldstraße 32, 68199 Mannheim
Kartenreservierung per Telefon & Mail: Pfarrbüro Matthäusgemeinde
Tel. 0621.84 13 914; Mail matthaeusgemeinde@ekma.de
Reservierte Tickets sind zum VVK-Preis erhältlich. Bitte spätestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse abholen.

Preise Vorverkauf:
Kategorie 1 (Mittelschiff): 26,-- EUR / erm. 21,-- EUR
Kategorie 2 (Seitenschiffe und Empore): 19,-- EUR / erm. 15,-- EUR

Preise Abendkasse (ab 19:00 Uhr):
Kategorie 1: 28,-- EUR / erm. 23,-- EUR
Kategorie 2: 22,-- EUR / erm. 17,-- EUR

Ermäßigung für Schüler/innen, Studierende, ALG 2-Empfänger. Bitte Nachweis vorzeigen.

 

Samstag, 30.09.2017, 20:00 Uhr : VIVA VOCE - A Capella-Gesang vom Feinsten
Termin in Kalender

SEP
30

Samstag, 30.09.2017, 20:00 Uhr

Cross´n´Groove Sonderkonzert

Ein Stück des Weges

Matthäuskirche Mannheim Neckarau, Rheingoldstr. 30

VIVA VOCE
DIE A CAPPELLA BAND

Tickets 15 - 28 €
Vorverkauf im Pfarrbüro, Rheingoldstr. 32
www.matthaeus-kirche.net



Samstag, 30.09.2017, 20:00 Uhr : Cross´n´Groove Sonderkonzert
Termin in Kalender