Veranstaltungen

Veranstaltungen

FEB
22

Mittwoch, 22.02.2017, 19:00 Uhr

„Arm in die Rente“

Sozialpolitisches Mittwochsgespräch mit DGB Vertreter

Diakoniekirche Luther

... ist am 22. Februar um 19 Uhr Thema beim sozialpolitischen Mittwochsgespräch. Referent Jendrik Scholz, Abteilungsleiter Arbeits- und Sozialpolitik beim DGB Baden Württemberg, informiert über die aktuelle Situation und die Perspektiven in der Rentenpolitik. Interessenten sind herzlich eingeladen.

„Arm in die Rente“

Durch die Agenda 2010 ist der Niedriglohnsektor in der Bundesrepublik enorm angestiegen. Eine große Zahl von Arbeitnehmern lebt trotz Arbeit an der Armutsgrenze und erhält vielfach Transferleistungen als sogenannte Aufstocker. Diese Situation hat auch Auswirkungen für die Zukunft. Wird zukünftig ein immer größerer Teil der Bevölkerung als Rentner in Armut leben? Wie kann dieser Entwicklung politisch begegnet werden?

„Arm in die Rente“ Sozialpolitisches Mittwochsgespräch Mittwoch, 22. Februar, 19 Uhr Diakoniekirche, Lutherstr. 2, 68169 Mannheim (dv).

Mittwoch, 22.02.2017, 19:00 Uhr : „Arm in die Rente“
Termin in Kalender

FEB
22

Mittwoch, 22.02.2017, 19:30 Uhr

„Reformation in der Kurpfalz“

Gemeindehaus der Erlösergemeinde, Seckenheim

Am Mittwoch, 22. Februar, um 19:30 Uhr hält Dr. Udo Wennemuth, „Chefarchivar“ der Evangelischen Landeskirche in Baden eine Vortrag über die „Reformation in der Kurpfalz“.

„Reformation in der Kurpfalz“

Nicht nur die Reichstage in Worms und Speyer haben in den 1520-er Jahren wesentlich zur Entwicklung der Reformation beigetragen. Schon im April 1518 war Luther in Heidelberg, um seine Sicht der Dinge zur Diskussion zu stellen. Offensichtlich überzeugend: Die Herren der Ravensburg, hoch zu Ross nach Heidelberg gekommen, sorgten dafür, dass in Sulzfeld schon früh in den 20-er Jahren „evangelisch“ gepredigt wurde.

Mittwoch, 22.02.2017, 19:30 Uhr : „Reformation in der Kurpfalz“
Termin in Kalender

FEB
23

Donnerstag, 23.02.2017, 19:30 Uhr

Das Matthäus-Evangelium

Bonhoefferhaus, Eberbacher Str. 7

Am Donnerstag, 23. Februar, hält Pfarrer Dr. Joachim Vette, sanctclara, einen ökumenischen Vortrag über  "Von Israel zu den Heiden – die internationale Biografie Jesu"

Das Matthäus-Evangelium

Das Matthäusevangelium ist auch in der neu revidierten Lutherbibel nicht das älteste (das ist Markus) aber die ausführlichste Erzählung des Lebens, Sterbens und Auferstehens Jesu. Viele „Erfüllungs-Zitate“ aus dem Alten Testament werden miterzählt, um auch die Heiden – z. B. am Anfang „die Weisen aus dem Morgenland“ und am Ende „alle Völker“ – in die Nachfolge zu locken. Jesus wird uns dazu als jüdischer Schriftgelehrter, Gottessohn, Menschensohn, als Vorbild und als Heiland vorgestellt. Der Alttestamentler Joachim Vette gibt uns einen Überblick und geht mit uns auf reformatorische Entdeckungsreise im Bestseller der Bibel.

 

Donnerstag, 23.02.2017, 19:30 Uhr : Das Matthäus-Evangelium
Termin in Kalender