Veranstaltungen

Veranstaltungen

JAN
15
JAN
21

Montag, 15.01.2018, 19:30 Uhr

Es geht um die Liebe

Ökumenische Woche „Zwischen dir und mir“ thematisiert das Hohelied Salomons

Mit einem der besonders ergreifenden Bibeltexte, dem Hohelied Salomons, befasst sich eine Ökumenische Bibelwoche in Mannheims Mitte.

Es geht um die Liebe

(15.01.2018) Mit einem der besonders ergreifenden Bibeltexte, dem Hohelied Salomons, befasst sich eine Ökumenische Bibelwoche in Mannheims Mitte. Sie findet vom 15. bis 21. Januar statt und verbindet drei Konfessionen, fünf Gemeinden und sieben Orte. An fünf Abenden und in einem Gottesdienst geht es um das, was so essentiell für das Leben und was zugleich die Essenz des Wesens Gottes ist: Die Liebe.

„Die Liebe hört niemals auf!"

Evangelische, katholische und evangelisch-methodistische Gemeinden laden gemeinsam ein zur Ökumenischen Bibelwoche mit dem Titel „Zwischen dir und mir“. Dabei verschränken sich thematisch die Erfahrungen menschlicher Liebe mit den Verheißungen göttlicher Liebe.

Ökumenischer Gottesdienst zum Abschluss

„Gott ist Liebe – ich liebe Gott“ ist Titel der Auftaktveranstaltung mit Kirchenrat i.R. Hartmut Greiling am Montag, 15. Januar um 19.30 Uhr in der Kapelle von St. Peter (Augartenstr. 94). Pfarrer Stefan Scholpp fragt am Dienstag, 16. Januar, 19.30 Uhr in der evangelisch-methodistischen Erlöserkirche (Viktoriastraße) mit dem Titel „Reicher als Salomon“, wie eigentlich ein erotisches Gedicht in die Heilige Schrift kommt und ob König Salomon eine Chiffre für den erwarteten Messias ist. In Maria Königin (Hermsheimer Str. 79) geht es am Montag, 17. Januar, 19.30 Uhr, mit Pfarrerin Nadine Ueberschaer um die poetisch besungene Liebe „Die Liebe hört niemals auf“. „Meine Schöne, so komm doch!“ heißt es am Donnerstag, 18. Januar, 19.30 Uhr, bei Pastor Tobias Dietze im Gemeindezentrum Neuhermsheim (Johannes-Hoffart-Str. 1). Gemeindereferentin Barbara Heimes spricht am Freitag, 19. Januar, 19.30 Uhr, in den Gemeinderäumen der Christuskirche (Werderplatz 16) über „Alles ist Wonne an Dir“. Mit einem Ökumenischen Gottesdienst mit dem Titel „Liebe – einfach göttlich“ in der Christuskirche (Werderplatz 17), den Pastor Tobias Dietze, Pfarrer Stefan Scholpp und Pfarrer Dr. Oliver Wintzek am Sonntag, 21. Januar um 10 Uhr gemeinsam gestalten, endet die Bibelwoche.

Die Ökumenische Bibelwoche veranstalten die Katholische Seelsorgeeinheit Johannes XXIII, die evangelische Kooperationsregion Mannheim-Mitte und die Evangelisch-Methodistische Kirche Mannheim gemeinsam. (dv/schu)
(Foto: 291193_original_R_K_B_by_knipseline_pixelio)

Ökumenische Bibelwoche
„Zwischen Dir und mir“
Texte aus dem Hohelied Salomons
Fünf Abende und ein Gottesdienst
15. – 21. Januar 2018

Montag, 15.01.2018, 19:30 Uhr : Es geht um die Liebe
Termin in Kalender

JAN
24

Mittwoch, 24.01.2018, 19:30 Uhr

König Salomo: Das Hohelied der Liebe

Ein jüdisch-christlicher Austausch

Epiphaniashaus (Andreas Hofer-Straße 39, 68259 MA-Feudenheim)

Am Mittwoch, 24. Januar, findet um 19.30 Uhr im Epiphaniashaus der Evangelischen Gemeinde Feudenheim ein Abend über das Hohelied der Liebe mit Amnon Seelig, Kantor der jüdischen Gemeinde in Mannheim und Pfarrer Dr. Joachim Vette, sanctclara, statt.

König Salomo: Das Hohelied der Liebe

Es wird als „Lied der Lieder“ oder als „das schönste aller Lieder“ bezeichnet: Das Hohelied Salomos. In einem interreligiösen Austausch referieren der jüdische Kantor Amnon Seelig und Pfarrer Dr. Joachim Vette zu diesem biblischen Buch. Die Fülle der z. T. stark erotischen Sprachbilder wurde in der Auslegungsgeschichte schon früh mit der Liebe zwischen Gott und Israel bzw. der Kirche in Verbindung gebracht. In der Aufklärung wurde der Text zum Paradigma für eheliche Treue. Besonders Komponisten wurden zu allen Zeiten von diesem Text beeinflusst. Ein Abend zu Lyrik, Liebe, Theologie und Musik!

Mittwoch, 24.01.2018, 19:30 Uhr : König Salomo: Das Hohelied der Liebe
Termin in Kalender

JAN
25

Donnerstag, 25.01.2018, 19:00 Uhr

„Die Lutherin“

Diakoniekirche Luther, Lutherstr. 2/ Ecke Dammstr.

Am Donnerstag, 25. Januar , findet um 19 Uhr, in der Diakoniekirche Luther das Theaterstück „Die Lutherin“ von Coralie Wolff /Theater Oliv statt.

„Die Lutherin“

Im Jahr 1550 feiert Katharina Luther, geborene von Bora, noch einmal ein großes Fest. In diesem Jahr wären Martin und sie 25 Jahre verheiratet gewesen, wenn er nicht schon vorher das Zeitliche gesegnet hätte. Aber große Feste hat es im Hause Luther immer schon gegeben und deshalb lässt es Katharina sich nicht nehmen, gemeinsam mit Kindern, Nachbarn und Freunden ihre Silberhochzeit zu begehen. Mit ihren Gästen, darunter so illustre wie der Maler Lucas Cranach und der Reformator Philipp Melanchthon, resümiert sie ihr Leben an der Seite Luthers, der sie respekt- und liebevoll „Herr Käthe“ nannte. Praktisch und bodenständig organisierte sie seinen Alltag und sorgte sich um seine Gesundheit. Aber sie war ihm auch eine gewissenhafte Beraterin. Und Humor? Na klar, eine gehörige Portion Mutterwitz hatte sie auch! Sonst hätte sie es an der Seite dieses widersprüchlichen Mannes sicher nicht ausgehalten ... Es spielt Coralie Wolff, musikalisch begleitet von Achim Wagner, inszeniert von Lilly-Ann Repplinger.


Donnerstag, 25.01.2018, 19:00 Uhr : „Die Lutherin“
Termin in Kalender