Veranstaltungen

Veranstaltungen

DEZ
01

Freitag, 01.12.2017, 00:00 Uhr

„Hörst du nicht die Glocken?“

lautet das Motto der bundesweiten, ökumenischen Kampagne zum Gebetsläuten, die am Freitag, 1. Dezember, in Karlsruhe startet. Dabei wird unter freiem Himmel auf dem großen Platz vor dem Schloss eine Glocke gegossen. Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh, Erzbischof em. Robert Zollitsch sowie die beiden Mannheimer Dekane Ralph Hartmann und Karl Jung wirken an der Feierlichkeit mit.

„Hörst du nicht die Glocken?“


Bundesweite Aktion der Kirchen zum Glockenläuten startet in Karlsruhe. Höhepunkt ist der öffentliche Guss einer Ökumeneglocke. Sie ist für Mannheim bestimmt

„Hörst du nicht die Glocken?“ lautet das Motto der bundesweiten, ökumenischen Kampagne zum Gebetsläuten, die am Freitag, 1. Dezember 2017, in Karlsruhe startet. Dabei wird unter freiem Himmel auf dem großen Platz vor dem Schloss eine Glocke gegossen. Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh, Erzbischof em. Robert Zollitsch sowie die beiden Mannheimer Dekane Ralph Hartmann und Karl Jung wirken an der Feierlichkeit mit.

Ein klingendes Geschenk

Diese Glocke, so der evangelische Dekan Ralph Hartmann, sei ein klingendes Geschenk für Mannheim. Denn sie ist bestimmt für die künftig ökumenisch genutzte Kirche St. Pius im Mannheimer Stadtteil Neuostheim. Dieses bundesweit bislang einzigartige Ökumene-Projekt, bei dem die katholische St. Pius- und die evangelische Thomasgemeinde sich zu noch stärkerem gemeinsamem Handeln verbinden, erfahre durch den Start der Glockenkampagne eine herausragende Wertschätzung. Die seit Jahrzehnten gefestigte und gelebte Ökumene sei ebenso ein Geschenk, betont der katholische Dekan Karl Jung, wie dieses zukunftsweisende Projekt und die Glocke, die künftig über Neuostheim erklingen werde. Zu diesem Ereignis reisen denn auch rund 120 Gemeindemitglieder nach Karlsruhe.

Glockenguss mit beiden Mannheimer Dekanen vor dem Karlsruher Schloss

Die Eröffnung der Glockenkampagne in Karlsruhe beginnt um 15 Uhr mit einem ökumenischen Stundengebet in der zentral gelegenen katholischen Kirche St. Stephan, das Landesbischof Cornelius-Bundschuh und Erzbischof i.R. Zollitsch gestalten. Der feierliche Guss vor dem Karlsruher Schloss wird um 16.20 Uhr von allen Karlsruher Innenstadtkirchen eingeläutet. Zuvor wird der Klöppel für die neue Glocke ab 16 Uhr von der Formschmiede Rosswag auf dem Schlossplatz geschmiedet. Begleitet wird der Festakt durch Bläsermusik, Adventslieder und ein Grußwort des Karlsruher Oberbürgermeisters Dr. Frank Mentrup. Die liturgische Handlung zum Guss, der zwischen 16.30 und 17.45 Uhr erfolgt, übernehmen die Mannheimer Dekane Hartmann und Jung gemeinsam.

Es ist die letzte Glocke, die die traditionsreiche Gießerei Bachert in Karlsruhe gießen wird. Das Unternehmen zieht zum kommenden Jahr in die Region Sinsheim um. Von ihr stammen unter anderem die größte Glocke Baden-Württembergs in der Karlsruher Christuskirche sowie die Glocken für den Hamburger Michel und die Dresdner Frauenkirche. „Bachert-Glocken“ läuten auch in Mannheim. Zuletzt wurden die Glocken der evangelischen Dreieinigkeitskirche (Sandhofen) bei Bachert gegossen und bereits eine andere Ökumeneglocke stammt aus dieser Werkstatt: 2011 wurde sie für das ökumenische Bildungszentrum sanctclara gegossen, wo sie seither als Zeichen des Friedens jeden Tag um 12 Uhr erklingt.

„heavy metal für die Seele“

Für Martin Kares, Glocken- und Orgelbeauftragter der Evangelischen Landeskirche in Baden, sind Glocken „heavy metal für die Seele: Glocken wollen im Getriebe der Welt gehört werden. Sie fordern zu einem Gespräch mit Gott auf, auch wenn man vielleicht lieber in Ruhe gelassen würde. Sie sind aber auch Heimat, erinnern an biografische Stationen.“
Die Ökumeneglocke für Neuostheim bringt stattliche 130 Kilo auf die Wage. Mit einem Durchmesser von 61 Zentimeter, erläutert sein katholischer Kollege Johannes Wittekind, Glockeninspektor Erzbistum Freiburg, der die Genese der Glocke betreut, sei sie die kleinste Glocke im künftigen fünfstimmigen Geläut in St. Pius. Dort wird sie die Pius-Glocke und die beiden Glocken aus der Thomaskirche zu einem harmonischen Geläut verbinden. Die Glockenzier stammt von Barbara Jäger und OMI Riesterer aus Karlsruhe. Zentrales Element ist der sich schlängelnde Schriftzug „Wir sind eins durch ihn“ in Anlehnung an das Bibelwort in Johannes 17. Er bringt zum Ausdruck, in wessen Geist und Absicht vor Ort Ökumene gelebt wird.
Infos zur Kampagne
Glocken waren und sind im Alltag seit Jahrhunderten präsent. Die Kampagne möchte neugierig machen auf die religiöse und kulturelle Bedeutung der Kirchenglocken. "Hörst du nicht die Glocken?" will die europäische Tradition des Gebetsläutens neu verständlich machen. Sie lädt dazu ein, durch den Klang und das Wissen über Glocken auch über die eigene Spiritualität nachzudenken. Die Kampagne wurde in Baden entwickelt und ist jetzt eine gemeinsame Initiative der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland. Die Aktion wird vom Beratungsausschuss für das Deutsche Glockenwesen verantwortet, dem ältesten ökumenischen Gremium von Evangelischer Kirche in Deutschland und Deutscher Bischofskonferenz. Der Beratungsausschuss traf sich erstmals 1927 und besteht offiziell seit 1951. (dv/schu)

Bildunterschrift: Ein Blick ins Atelier von Barbara Jäger und OMI Riesterer, die die Glockenzier gestalten. Foto: Barbara Jäger

Sehen Sie hier einen Filmbeitrag zum Thema

 

Freitag, 01.12.2017, 00:00 Uhr : „Hörst du nicht die Glocken?“
Termin in Kalender

DEZ
01
DEZ
03

Freitag, 01.12.2017, 16:00 Uhr

Adventsmarkt an Johannis

Johanniskirche auf dem Lindenhof

Vom 1. bis 3. Dezember findet um und in Johannis der 13. Adventsmarkt statt.

Adventsmarkt an Johannis

Freitag 01.12.17
16.00 Uhr Feierliche Eröffnung
Standbetrieb in den Hütten und im Saal
Bratwurst vom Grill, Glühwein und Punsch
19.30 Uhr „Mannheimer Blech“ – Bläsermusik


Samstag 02.12.17
11 Uhr
Standbetrieb in den Hütten und im Saal
Bratwurst vom Grill/Glühwein
Chili con Carne & Chili mit Gemüse
ab 14 Uhr
Kaffee und Kuchen im Saal (mit Kita Schwarzwaldstraße)
15-16 Uhr Weihnachtslieder am Flügel im Saal mit Richard Stihler
18 Uhr Taizé-Gottesdienst zum 1. Advent
Pfr.in Komorowski & Taizé-Ensemble

Sonntag 03.12.17
10 Uhr
Gospelgottesdienst am 1. Advent mit Taufen
Liturgie und Predigt: Pfr.in Komorowski
11 Uhr
Standbetrieb in den Hütten und im Saal
Bratwurst vom Grill, Glühwein und Punsch
Chili con Carne & Chili mit Gemüse, Waffeln
ab 14 Uhr
Kaffee & Kuchen (mit Kita Abenteuerland)
14.30h Darbietung der Kita-Kinder
16 Uhr Ökumenisches Adventsliedersingen mit Ökum. Singschule und Bläserensemble MA-Süd. Gesamtleitung: Kantor Sikner

 

Freitag, 01.12.2017, 16:00 Uhr : Adventsmarkt an Johannis
Termin in Kalender