Aktuelles

Putzfrau entsorgt Teile eines Kunstwerks in der Philippuskirche

Ab in die Tonne

Putzfrau entsorgt Teile eines Kunstwerks in der Philippuskirche

(02.02.2016) Ein Kunstwerk, das zur kritischen Auseinandersetzung mit dem Thema Flucht auffordert, wurde zerstört. Die Putzfrau beförderte Teile des Kunstwerks in die Mülltonne. Romana Menze-Kuhn hat den Schaden nicht behoben, ihr Werk nicht repariert, sondern den Tatbestand der Müllentsorgung bewusst aufgenommen. „Behausung 6/2016“ ist in seiner Grundaussage drastisch verändert. „Die Teile die fehlen, symbolisierten für mich Menschen, die Schutz suchten in der Behausung und auch im Altarraum der Kirche. Sie landeten jetzt in der Tonne“, so Romana Menze-Kuhn. „Mir blieb gleich zwei Mal die Luft weg“, ergänzte Pfarrerin Kyra Seufert. „In 9 Jahren Kunst im Kirchenraum ist so etwas durch eine Putzfrau noch nie passiert. Die nun neu getroffene Aussage der Künstlerin zu ihrem Werk macht mich sprachlos und löst viele Fragen in Bezug auf das Thema `Flucht´ bei mir aus“. So steht nun eine Mülltonne mit den Resten des Kunstwerks mitten in der Ausstellungsfläche. „Behausung 6a/2016“, nennt die Künstlerin dieses Werk, das von ihr so nicht konzipiert wurde und doch in diesem Zustand nun der Öffentlichkeit bis 14. Februar gezeigt wird. (Pfarrerin Kyra Seufert)

Lesen Sie hier: Dr. Isabelle von Marschall über die Arbeit von Romana Menze-Kuhn.

Ausstellung in der Philippuskirche bis 14. Februar 2016 Deidesheimer Straße 25, 68309 Mannheim-Käfertal

artGottesdienst mit der Künstlerin am 14. Februar, 17 Uhr; Piano: Eckhard Stadler, Klarinette und Gesang: Charlotte Bowman

 

 

 

Zurück zur Liste

Jahreslosung 2019

sanctclara