Aktuelles

Das Evangelische stärken

Evangelische Kitas: Der neue Fachreferent Christian Seyboldt hat viele Jahre als Förster gearbeitet. Jetzt wirkt er als Religionspädagoge

Das Evangelische stärken

(2.3.2018) Bindung, Bildung und Werte stehen in den evangelischen Kitas im Zentrum der pädagogischen Arbeit. Künftig kümmert sich Christian Seyboldt um eine noch stärkere Profilierung. Er hat am 1. März seinen Dienst bei der Evangelischen Kirche in Mannheim begonnen.

„Wir wollen das christliche Profil in unseren Kindertagesstätten stärken. Dabei sind uns zwei Schlüsselbegriffe wichtig: Freiheit und Vertrauen“, erläutert Dekan Ralph Hartmann zu dieser neu eingerichteten Fachstelle. „Kinder brauchen Freiheit, um ihre individuellen Gaben und Fähigkeiten zu entdecken und zu entwickeln. Und Kinder brauchen für ihren Lebensweg Vertrauen, dass sie von Gott gehalten und getragen sind“, so der Dekan.

Christian Seyboldt verstärkt als Fachreferent für Religionspädagogik das Kita-Team um Abteilungsleiterin Sabine Zehenter. Der gebürtige Erfurter hat Evangelische Religionspädagogik mit dem Schwerpunkt Gemeindepädagogik in Berlin studiert. In Berlin, Eisenach und Heidelberg hat er vielfältige Erfahrungen im diakonischen Bereich und in kirchlichen Einrichtungen gesammelt: Unter anderem als Seelsorger bei der Berliner Stadtmission und in seiner letzten beruflichen Station als stellvertretender Geschäftsführer in einer diakonischen Einrichtung.

Fragen stellen und infragestellen

„Prägend sind für mich bis heute die Begegnungen während meiner Zeit als Seelsorger. Da war ich in Kinder- und Pflegeheimen genau so tätig wie in einem Wohnheim für psychisch erkrankte Menschen“, erzählt Seyboldt. „Dies sind Begegnungen, die mein Leben reich gemacht haben.“ Zuvor hatte er acht Jahre lang in seinem ersten Beruf als Förster gearbeitet. Dazu gehörte auch, gemeinsam mit Kita-Gruppen und Schulklassen den Wald zu entdecken und zu erkunden.

Eine seiner Kernaufgaben ist nun, die Kita-Teams in ihrer religionspädagogischen Arbeit zu unterstützen. „Ich stelle gerne Fragen und ich stelle gerne infrage“, sagt Seyboldt. Gemeinsam mit den Mitarbeitenden in den Kitas möchte er thematisieren, was es bedeutet, zu glauben, evangelisch zu sein, für den Einzelnen und auch für eine Einrichtung. „Ich freue mich darauf, Neues zu entdecken, Fragen zu stellen und gemeinsam Antworten zu finden.“

In den 48 evangelischen Kitas sind rund 600 Fachkräfte für die rund 2.900 Kinder da. In jedem Mannheimer Stadtteil ist die evangelische Kirche mit mindestens einer Kita präsent. Foto: ekma/deVos (dv

Zurück zur Liste

Jahreslosung 2018

sanctclara