Aktuelles

Sonniger Strom für M1

Photovoltaik-Anlage auf dem Dach von M1 erzeugt seit Frühlingsanfang Strom

Sonniger Strom für M1

(23.3.2018) Reden und handeln: Umwelt schonen und grüne Energie beziehen. Seit dem 23. März bezieht das Haus der Evangelischen Kirche in M1 Strom von einer Photovoltaik-Anlage.

Drei Tage nach Frühlingsbeginn wurde am Freitag, 23. März, auf dem Dach von M1 eine Photovoltaik-Anlage in Betrieb genommen. Sie erzeugt Strom mit einer Spitzenleistung von rund 25 kWp. Damit kann sie für das Haus der Evangelischen Kirche ca. 90 % des Jahresbedarfs abdecken. „Wir wollen nicht nur von der Bewahrung der Schöpfung reden, sondern auch handeln“, sagt Dekan Hartmann. „Das Leben zu schützen und zu fördern, das ist unser christlicher Auftrag.“

Die Photovoltaik-Anlage ist auf den Dächern der Anwesen M1, 6a und 7 angebracht, da das Dach direkt über dem 2007 errichteten Haus der Evangelischen Kirche in M1, 1a begrünt ist. Die 96 Module werden für rund 24.000 kWh pro Jahr sorgen. Die Anlage wird von der Ökumenischen Energiegenossenschaft Baden-Württemberg e.G. errichtet und von der Evangelischen Kirche Mannheim für einen Zeitraum von 20 Jahren gemietet. „Wir können den Stromertrag in unmittelbarer räumlicher Nähe selbst verbrauchen“, freut sich Steffen Jooß, Direktor der Evangelischen Kirchenverwaltung und Projektleiter des kirchlichen Klimaschutzkonzepts. „Nicht verbrauchten Strom werden wir ins Netz einspeisen.“

Die Schöpfung wahren durch Einsatz regenerativer Energien

Photovoltaik-Anlagen liefern bereits auf dem Dach des Gemeindehauses der Dreieinigkeitsgemeinde (Sandhofen) und des Melanchthon-Kindergartens (Neckarstadt) Strom. Diese Kita-Anlage mit ihren 30 Elementen liefert Strom, der zwischen 50 und 60 % des Eigenbedarfs abdeckt. Anlagen auf weiteren Kita-Dächern sind geplant. Denn die insgesamt 48 evangelischen Kitas verzeichnen einen erheblichen Strombedarf. „Jede Photovoltaik-Anlage hilft uns, CO2 einzusparen und dadurch die Umwelt zu entlasten“, sagt Verwaltungsdirektor Jooß.


Bildunterschrift: Freuen sich auf viel Sonne für die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach von M1, v.l.n.r. Jobst Kraus (Ökumenische Energiegenossenschaft Baden-Württemberg e.G.), Steffen Jooß (Direktor Evangelische Kirchenverwaltung) und Hans-Friedrich Roth (evangelischer Umweltbeauftragter) (dv)

 

Zurück zur Liste

Jahreslosung 2018

sanctclara