Aktuelles

Mit dem Klimaschutzkonzept sind wir bundesweit ein Vorreiter

Mit dem Klimaschutzkonzept sind wir bundesweit ein Vorreiter

„Monnem vorne“ – dazu tragen auch wir bei. Denn mit der Erstellung des Klimaschutzprojekts, das die Synodalen auf der Herbsttagung 2017 beschlossen haben, sind wir bundesweiter Vorreiter: Bisher gibt es solche Konzepte im kirchlichen Bereich für Landeskirchen und Bistümer, jedoch noch nicht für einen Kirchenbezirk.
„Wir stehen für verantwortliches lokales Handeln mit globaler Perspektive“, fasst Dekan Ralph Hartmann das Anliegen zusammen. Bei dem Projekt geht es um mehr als Energie-Einsparung und Umweltschutz. „Die Schöpfung zu wahren gehört zu unserem biblischen Auftrag“, so Hartmann. „Klimaschutz ist ein wichtiger Teil unseres Friedensauftrags und hat damit auch eine deutlich politische Dimension“. Gerade mit Blick auf den Klimawandel und die Klima-Flüchtlinge sei konkretes und konsequentes Handeln dringend notwendig.

100 % klimaneutraler Strom!


Umweltbewusstes Handeln ist im Kirchenbezirk Mannheim schon fest verankert. So kräht beispielweise in fast der Hälfte unserer 23 Gemeinden der Grüne Gockel – ein deutliches Zeichen für nachhaltiges Umwelt-Engagement. Photovoltaik-Anlagen auf Dächern von Kitas (z.B. Melanchthonweg), Gemeindehäusern (Sandhofen) und bald auch auf M1 sind wegweisend. In Zusammenarbeit mit u.a. der MVV entstehen E-Tankstellen vor einigen unserer Kirchen (z.B. Dreifaltigkeitskirche, Sandhofen) und bereits seit Jahren bezieht die gesamte Evangelische Kirche in Mannheim zu 100 % klimaneutralen Strom von der KSE, dem Energiedienstleister der vier großen Kirchen Baden-Württembergs. Damit sind wir der einzige Kirchenbezirk Badens, der strommäßig zur Gänze „öko“ ist – Monnem vorne! „Mit dem Klimaschutzkonzept gehen wir einen großen Schritt weiter und konzentrieren uns auf die Bereiche Immobilien, Mobilität und Beschaffung“, erläutert Projektleiter Steffen Jooß, Direktor der Evangelischen Kirchenverwaltung

Mit dem integrierten Klimaschutzkonzept, über das die Synode auf ihrer Herbstsitzung im November 2018 abstimmen wird, steht die Evangelische Kirche Mannheim auch in weltkirchlicher Solidarität. Denn bei der Frage des Weltklimas geht es um die Überlebensfrage für Millionen Menschen. Die vier großen Kirchen in Baden-Württemberg haben ein „Bündnis für Klimagerechtigkeit“ geschlossen. Denn, so ihre Überzeugung, die Folgen des Klimawandels machen ein auf Dauer angelegtes gemeinsames christliches Engagement notwendig. Dem schließen wir uns mit unserem konkreten Handeln vor Ort gerne an. (Kirsten de Vos, Pressereferentin)

Zurück zur Liste

jahreslosung 2020

sanctclara