Aktuelles

Kirchenwahlen am 1. Advent 2019

Evangelische Kirche: Wählen können alle Kirchenmitglieder ab 14 Jahren, kandieren bereits ab 16 Jahren

Kirchenwahlen am 1. Advent 2019

(26.11.2018, Mannheim) In einem Jahr, am ersten Advent 2019, finden in Baden und Württemberg die Kirchenwahlen statt. Dann können die deutlich mehr als zwei Millionen wahlberechtigen Protestanten in beiden Landeskirchen ihre Stimme abgeben und die Kirchenältesten wählen. Dekan Ralph Hartmann wünscht sich auch für Mannheim eine rege Wahlbeteiligung. „Wer wählen geht, unterstützt diejenigen, die sich engagieren.“

Bei fast jedem Stadtteilfest beispielsweise, sagt Dekan Hartmann, sei evangelische Kirche mit dabei. „Wir sind wie selbstverständlich ein Teil des Gemeinwesens“. Doch sei es nicht selbstverständlich, dass sich Männer und Frauen ehrenamtlich in ihrer Gemeinde mit ihrer Zeit und ihrer Erfahrung engagieren. „Ohne dieses Engagement ginge vieles auch für die Stadtgesellschaft und im Stadtteil verloren“, ist Hartmann überzeugt. „Deshalb verdient es Wertschätzung. Deshalb wünsche ich mir schon heute, dass die Engagierten durch die Wählenden unterstützt werden“.

Bei der Kirchenwahl werden die Ältestenkreise der Gemeinde gewählt. Sie sind die gewichtige Basis in der demokratischen Struktur der Evangelischen Kirche. Die dort ehrenamtlich engagierten Frauen und Männer gestalten Kirche vor Ort und im Stadtteil. Sie bringen sich in den Gottesdiensten und Besuchskreisen, bei Grundsatzentscheidungen der Gemeindeentwicklung, im Kita-Bereich und bei Konfirmationen, bei Bauvorhaben und Personalfragen und vielen weiteren Bereichen ein. Gemeinsam mit den Pfarrerinnen und Pfarrern, den Pfarramtsekretärinnen und den Kita-Teams gehören sie zu den Gesichtern einer Gemeinde. Sie sind gestaltender Teil des Miteinanders in den Stadtteilen.

Wählen ab 14, kandieren ab 16 Jahren

Bei den Kirchenwahlen stellen sich Kandidierende für den Ältestenkreis zur Wahl. Wählen können Gemeindemitglieder ab dem 14. Lebensjahr. Das entspricht dem Alter, in dem die Jugendlichen sich konfirmieren lassen und damit in das kirchliche Erwachsenenalter eintreten. Erstmals können bei einer Kirchenwahl nun Interessierte bereits ab dem 16. Lebensjahr verantwortlich in der Gemeinde mitwirken und sich zur Wahl aufstellen. „Das ist ein deutlicher Impuls an die jungen Menschen“, ist Dekan Hartmann überzeugt. „Wir freuen uns auf ihr Mitwirken und wir brauchen gerade auch ihre Sichtweise.“ Infos unter www.kirchenwahlen.de (dv)

 

Jahreslosung 2018

sanctclara