Aktuelles

NEU: Popinstitut für Popularkirchenmusik

NEU: Popinstitut für Popularkirchenmusik

(29.11.2018Heidelberg/Mannheim) "Ein guter Gottesdienst steht und fällt auch mit der Musik. Kirchenmusik gilt ja als kleine Schwester der Theologie. Sie wirkt unmittelbar", sagt Dekan Ralph Hartmann. "Deshalb freue ich mich sehr, dass die Ausbildung von KirchenmusikerInnen künftig durch das Popinstitut bereichert wird." Im Herbst 2019 beginnt ein ganz neuer Studiengang an dem frisch gegründeten Popinsitut Kirchenmusik. Ein Teil des Unterrichts findet in der Popakademie in Mannheim statt.

Die Hochschule für Kirchenmusik der badischen Landeskirche in Heidelberg hat zusammen mit der Popakademie Baden-Württemberg das neue Popinstitut Kirchenmusik gegründet. Das Institut bietet einen viersemestrigen Masterstudiengang an, der mit dem Zertifikat „Master of Music - Popularkirchenmusik“ abschließt. Der erste Studiengang startet im Herbst 2019, Bewerbungen sind bereits jetzt möglich.

Ein Teil des Unterrichtes findet an der Popakademie in Mannheim statt, zum Beispiel der Unterricht in den Hauptfächern Keys, Gitarre oder Vocals, im Bandcoaching oderin Musikproduktion. Andere Fächer wie Popchorleitung, Theologische Grundlagen oder die Gemeindebegleitung an Piano und Orgel liegen im Verantwortungsbereich der Heidelberger Hochschule für Kirchenmusik. Voraussetzung für das Studium ist ein Bachelor in Popular- Jazz-, Kirchen- oder Schulmusik. Nach dem Abschluss können sich die Studierenden deutschlandweit auf hauptberufliche Kirchenmusikstellen mit dem Schwerpunkt Popularmusik bewerben.

„Ambitionierte und kreative Musikerinnen und Musiker dürfen sich auf ein hervorragendes fachliches Umfeld und vielfältige Möglichkeitender Vernetzung freuen“, erklärte Landespopkantor Christoph Georgii (Karlsruhe). Die badische Landeskirche sei gespannt, „wie die Absolvent/-innen die Szene der christlichen Popularmusik mitgestalten und das sich erweiternde Berufsbild Popkirchenmusiker/-inmitprägen werden“. Geplant ist, zum Start des ersten Studienjahrgangs eine Popprofessur an der Hochschule für Kirchenmusik zu besetzen. Foto: Popakademie

Weitere Informationen unter: www.popinstitut-kirchenmusik.de

 

Jahreslosung 2018

sanctclara