Aktuelles

Stadtsynode wegen Corona-Prävention abgesagt

Als präventive Maßnahme wird die konstituierende Sitzung der Synode verschoben

Stadtsynode wegen Corona-Prävention abgesagt

 

(11.03.2020, Mannheim) Am 13. und 14. März sollten die Synodalen über die Neubesetzung vieler Leitungsämter inklusive des Vorsitzes dieses höchsten Entscheidungsgremiums der evangelischen Kirche entscheiden. Die Kirchenleitung hat die Stadtsynode nun kurzfristig abgesagt, um sich so an der Verlangsamung der weiteren Verbreitung des Virus zu beteiligten. „Angesichts der aktuellen Appelle an alle gesellschaftlichen Akteure, sich präventiv zu verhalten, haben wir uns nach reiflicher Beratung zu diesem Schritt entschlossen,“ sagt Synodenvorsitzende Hannelore Dänzer. Die Wahlen sollen nun in der Frühjahrssynode am 8. und 9. Mai nachgeholt werden.

 

„Wir tragen Verantwortung und wollen aktiv dazu beitragen, die dynamische Corona-Entwicklung ein zudämmen“, betont Dänzer. „Die Absage der Wahlsynode bedeutet, dass die derzeit Aktiven in Gremien und Ausschüssen bis zur neuen Wahlsynode ihre Aufgaben weiterhin wahrnehmen“, erläutert Dänzer, die selbst davon betroffen ist. Denn für eine Wiederwahl als Synodenvorsitzende kandidiert sie nicht, um wieder mehr Zeit für sich und auch ihre Familie zu haben.

 

Zur jetzigen Wahlsynode waren 179 Personen eingeladen. Die nächste bereits Ende 2019 terminierte Synode mit dem Schwerpunkt Haushalt war für 8. und 9. Mai 2020 geplant. Dieser Termin wird nun die konstituierende Sitzung der Synode sein. Die Haushaltssynode ist für 3. und 4. Juli geplant. (dv)

 

 

 

 

 

 

Zurück zur Liste

jahreslosung 2020

sanctclara