Aktuelles

Coronavirus: Vorsichtsmaßnahmen zur Verlangsamung der Verbreitung

Coronavirus: Vorsichtsmaßnahmen zur Verlangsamung der Verbreitung

Der Corona-Virus hat auch Mannheim und die Region erreicht. Wir setzen uns mit unseren Gemeinden und Einrichtungen dafür ein, Infektionen zu verhindern. Dazu rufen wir dazu auf,sich an die Anweisungen der zuständigen Gesundheitsbehörden zu halten. Alle Mitarbeitenden sind aufgefordert, die üblichen und vom Robert-Koch-Institut genannten Hygiene-Maßnahmen zu beachten.

Insgesamt orientieren wir uns an den Empfehlungen des Robert Koch Instituts sowie an den Vorgaben der Stadt Mannheim. Die Zusammenarbeit mit der Stadt und dem Mannheimer Gesundheitsamtist eng und verlässlich.

Um auf das hohe Informationsbedürfnis der Bürger*innen zu reagieren, hat die Stadt ein Infotelefon eingerichtet: Die Telefonnummer 0621-293 2253 ist montags bis sonntags von7.30 bis 19.00 Uhr besetzt. Wichtige Informationen bietet zudem die Internet-Serviceseite www.mannheim.de/corona

Die notwendigen Maßnahmen von Bundesregierung und Kommune bedeuten tiefe Einschnitte – und sind notwendig.

Damit die weitere Verbreitung des Coronavirus möglichst verlangsamt wird, sind die Kitas geschlossen, Veranstaltungen und auch Gottesdienste dürfen nicht mehr stattfinden.

Wir sind in Sorge für die Kranken und bitten darum, die Kranken, die Angehörigen, die Menschen in den Gesundheitsdiensten und die Besorgten in die Gebete einzuschließen.

 Grundsätzliche Infos für alle:

Infektionen vorbeugen - 10 wichtige Hyienetipps (PDF)
Hygienemaßnahmen des Robert Koch Instituts (PDF)

Aktuelle Meldungen zum Thema:

Tiefgreifende Veränderungen 17.03.2020

Landesbischof zu Coronakrise: „Glaube stellt sich der Furcht.“

 

Zurück zur Liste

jahreslosung 2020

sanctclara