Aktuelles

Halt und Vergewisserung in Zeiten großer Verunsicherung

Halt und Vergewisserung in Zeiten großer Verunsicherung

(16.04.2020) Für uns als Kirchen steht der Schutz der Gesundheit und des Lebens im Vordergrund. Deshalb tragen wir die Einschränkungen von Kontakten und Gottesdiensten in den vergangenen Wochen mit, auch wenn uns das gerade in derKar- und Osterzeit außerordentlich schwer gefallen ist. Dass durch die von der Gesellschaft solidarisch mitgetragenen Vorsichtsmaßnahmen eine unkontrollierte Ausbreitung des Corona-Virus verhindert werden konnte, ist ein bemerkenswertes Zeichen von Gemeinschaft. Ausdrücklich unterstützen wir die Maßnahmen, die für die Gesellschaft als Ganzes gelten.

Jetzt, wo über die schrittweise Öffnung von Bereichen des gesellschaftlichen Lebens beraten und entschieden wird, hoffen wir darauf, Gottesdienste in absehbarer Zeit in Verantwortung und wieder gemeinsam in unseren Kirchen feiern zu können. Auch wir sind Teil der Anstrengung, das durch die Corona-Pandemie verursachte Leid zu lindern. Und wir sehen die schmerzlichen Auswirkungen, die durch die notwendigen Veränderungen und die damit verbundenen Unsicherheiten entstanden sind. Die Sehnsucht und das Bedürfnis nach Halt und Vergewisserung lassen sich online nicht dauerhaft stillen.

Daher hoffen wir, dass in den angekündigten Gesprächen der Bischöfe mit der baden-württembergischen Landesregierung Perspektiven gefunden werden.

Dekan Ralph Hartmann                                Dekan Karl Jung

Evangelische Kirche in Mannheim               Katholische Kirche in Mannheim

Zurück zur Liste

Jahreslosung 22

sanctclara