Aktuelles

„Was wir zum Leben brauchen“

Der Mannheimer Fernsehgottesdienst beginnt am 24. Mai am Rosenstrauch an der evangelischen CityKirche Konkordien

„Was wir zum Leben brauchen“

(20.05.2020, Mannheim) Gesundheit und Krankheit, sich gesund fühlen, aber krank sein und das nicht mal wissen?! Große Themen in diesen Wochen. Doch was macht Gesundheit aus und braucht es dazu nicht viel mehr als nur körperliches Wohlbefinden? Und was hat Krankheit und Gesundheit mit Wertschätzung, Respekt und Fürsorge zu tun? Darum geht es am Sonntag, 24. Mai beim Mannheimer Fernsehgottesdienst, der um 10 und um 14 Uhr im Rhein-Neckar-Fernsehen ausgestrahlt wird.
„Während die Welt auf das Wunder-heil-Mittel wartet, tut es gut, einen Blick darauf zu werfen, was sonst noch alles heil machen kann, wie wir gesund bleiben und wie sich das eigentlich anfühlt“, sagt Pfarrerin Christine Wenona Hoffmann von der evangelischen Dreieinigkeitsgemeinde im Stadtteil Sandhofen, die den Gottesdienst gestaltet. „Der christliche Glauben bietet dazu verschiedene Antworten und Perspektiven, in die wir am Sonntag eintauchen werden.“ Darüber spricht Pfarrerin Hoffmann an der Kirchwiese der CityKirche Konkordien in Mannheims Innenstadt. Dabei kommen auch Rainer Friehmelt, Martina Neef und Ingeborg Schmitt zu Wort. An Orgel und Klavier begleitet Harald Fath, Gesang kommt von Thomas Jesatko.

Sendetermin sonntags um 10 und um 14 Uhr


Seit dem 22. März ermöglichen die Mannheimer Fernsehgottesdienste Gläubigen sonntags wie auch an Feiertagen, Gottesdienste aus der Quadratestadt zu Hause mitzufeiern. Die Mannheimer Fernsehgottesdienste werden weiterhin im konfessionellen Wechsel und zu den Hochfesten ökumenisch gefeiert und auf RNF sonntags um 10 und um 14 Uhr: An Pfingstsonntag, 31. Mai kommt der 13. Mannheimer Fernsehgottesdienst mit dem evangelischen Dekan Ralph Hartmann und seinem katholischen Kollegen Karl Jung aus der Ökumenekirche St. Pius.

Informationen analog und digital

Informationen zu den Sendeterminen und Ausstrahlungsorten teilen die Katholische Kirche und Evangelische Kirche in Mannheim mit unter anderem über ihre jeweiligen digitalen Präsenzen www.ekma.de und www.kathma.de. Das Programm von RNF ist in allen Kabelnetzen der Metropolregion Rhein-Neckar frei empfangbar und bundesweit über das IPTV-Angebot der Telekom. Der RNF-Livestream ist via Satellit / Kanal „Lokal-TV-Portal HD“ oder DVB-T2 Kanal „Lokal-TV-Portal HD“ abrufbar, im Web über www.rnf.de, auf allen Smartphones, SmartTVs und Tablets per RNF App, in TV-Sticks und Boxen von Apple TV und Amazon FireTV und über Google Chrome Cast. (dv/schu)

 

Zurück zur Liste

jahreslosung 2020

sanctclara