Aktuelles

„Wir sind uns auf Abstand nah“

Forum der Religionen Mannheim unterstützt die Kampagne der Stadt Mannheim „Damit alles gut bleibt. Mannheim bleibt achtsam“

„Wir sind uns auf Abstand nah“

(21.07.2020, Mannheim) Beim Sommerfest des Forums der Religionen auf der weitläufigen Wiese an der CityKirche Konkordien waren sich die Gäste auf Abstand nah und freuten sich über das Zusammensein bei leckerem Grillbuffet. Mit Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz teilen sie die Sorge um die Auswirkungen und die Entwicklung der Corona-Pandemie. Deshalb unterstützt das FORUM die städtische Kampagne, die dazu aufruft, die Lockerungen nicht zu locker zu nehmen. Die Pandemie hatte in allen im FORUM vertretenen Religionen zu gravierenden Einschnitten geführt. Um so wichtiger ist es dem FORUM daher, dass eine weitere Verbreitung des Virus verhindert wird. Gemeinsam mit der Kampagne rufen sie dazu auf, die unverändert notwendigen Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten.

Info: FORUM DER RELIGIONEN MANNHEIM: Mitglieder des Mannheimer „Forum der Religionen“ sind Vertreter der christlichen Kirchen, der Moscheegemeinden, der jüdischen Gemeinde und der alevitischen Gemeinde. Seit 2007 steht dieses interreligiöse Dialogforum für ein friedliches, vertrauensvolles und freundschaftliches Miteinander der Religionen in der Quadratestadt. Ein sichtbares Zeichen dafür ist die einzigartige „Meile der Religionen“.

Bildunterschrift: Gruppenfoto mit Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz beim Sommerfest an der CityKirche Konkordien: Vertreter:innen des Forum der Religionen unterstützen die Kampagne „Damit alles gut bleibt. Mannheim bleibt achtsam“. Foto. Andreas Henn.

 

Jahreslosung 22

sanctclara