Aktuelles

Glockenläuten am weltweiten Klima-Aktionstag am 25. September

5-vor-12: Kirchen in Mannheim unterstützen den Klima-Aktionstag

Glockenläuten am weltweiten Klima-Aktionstag am 25. September

(22.09.202019, Mannheim) Schon längst ist es für das Klima fünf vor zwölf. Deshalb läuten am Freitag, 25. September, in Mannheimer Kirchen um 11.55 Uhr die Glocken, verbunden mit Gebeten und Andachten. Damit wird am weltweiten Aktionstag und seinem Motto „KeinGradWeiter“ für die Bewahrung der Schöpfung ein akustisches Zeichen gesetzt. Die Kirchen machen damit unüberhörbar, wie notwendig es ist, jetzt zu handeln.

Der Aktionstag der Fridays For Future-Bewegung macht auf die Klimakrise und die Dringlichkeit eines raschen politischen Handelns aufmerksam, um das im Pariser Klima-Abkommen festgelegte 1,5-Grad-Ziel zu erreichen. Bei einem Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur darüber hinaus – da sind sich Klima-Fachleute einig – würden irreversible Kettenreaktionen ausgelöst, die die negativen Folgen der Erderwärmung noch verschärfen und gravierende Klimaschäden bedingen.

Glockenläuten und Andachten

Der Protestbewegung, die auch vom Ökumenischen Netzwerk Klimagerechtigkeit und dem Evangelischen Oberkirchenrat Karlsruhe unterstützt wird, schließt sich die Evangelische und auch die Katholische Kirche in Mannheim mit einem Glockenläuten „5 vor 12“ an. Wie bereits 2019 läuten am Aktionstag um 11:55 Uhr die Kirchenglocken, diesmal in der Gnadenkirche (Gartenstadt), in St. Lioba (Waldhof), St. Franziskus (Waldhof), Christuskirche (Oststadt), Friedenskirche und Heilig Geist (Schwetzingerstadt), Dreieinigkeitskirche (Sandhofen), St. Laurentius (Käfertal), Guter Hirte (Schönau) sowie die Erlöserkirche (Seckenheim).

Foto und Statement zu „5 vor 12“

Wer am Aktionstag unterwegs ist, kann um „5 vor 12“ ein Foto einer Kirchturmuhr machen, die gerade diese Uhrzeit zeigt. Zusammen mit einem Statement zum Klimaschutz kann das Foto per E-Mail geschickt werden an info@oenwkg.de von Churches For Future. Auch daran werden sich zahlreiche Kirchengemeinden wie St. Josef (Lindenhof), St. Peter und Paul (Feudenheim) sowie St. Sebastian (Innenstadt).

Kirchliches Engagement

„Unserem Bestreben, die Schöpfung zu bewahren, sollten wir anlässlich des Klima-Aktionstags Nachdruck verleihen“, betont auch Dr. Carolin Banašek-Richter, Klimaschutzmanagerin der Evangelischen Kirche Mannheim. Sie fordert deshalb auch alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf, sich den Demonstrationen in Mannheim anzuschließen und mit Fridays For Future am 25. September auf die Straße zu gehen. Gleiches gilt für zahlreiche katholische Kirchengemeinden, die zusätzlich zu Ankündigungen, Plakate und den sozialen Netzwerken über Teilnahmemöglichkeiten informieren und das Anliegen des Klimaschutzes gezielt in Fürbitten adressieren.

Aus gegebenem Anlass wurden für den Aktionstag neue Aktionsformen entwickelt damit die Proteste corona-konform stattfinden können. So startet eine Laufdemo am 25.09. um 17 Uhr ab dem Bahnhofsvorplatz und zeitgleich eine Raddemo ab Ehrenhof (Mannheimer Schloss). (dv/schu)

 

Zurück zur Liste

jahreslosung 2020

sanctclara