Aktuelles

„Ein Licht geht um die Welt“

„Worldwide Candle Lighting Day - Weltgedenktag für verstorbene Kinder“ am 13. Dezember

„Ein Licht geht um die Welt“

(Mannheim 10.12.2020) Der Schein unzähliger Kerzen ist Erinnerung und Hoffnung zugleich, wenn am 13. Dezember der Ökumenische Hospizdienst CLARA, die Katholische Familienkirche Sonnenschein, die ökumenische Klinikseelsorge an der Universitätsmedizin Mannheim (UMM) wie auch das Kinder-Palliativteam Rhein-Neckar an den „Worldwide Candle Lighting Day“ - den Weltgedenktag für verstorbene Kinder - erinnern.

Vorlage für häusliche Gedenkfeier

Dieser zweite Dezember-Sonntag steht unter dem Motto „Ein Licht geht um die Welt“. Menschen auf allen Erdteilen sind eingeladen, um 19 Uhr eine Kerze für ihre zu früh verstorbenen Kinder, Enkel und Geschwister zu entzünden und ins Fenster zu stellen. Die Mannheimer Organisatoren haben zudem einen Flyer mit einer Anleitung für eine häusliche Gedenkfeier erstellt.

Weltumspannende Lichtwelle

Das Kerzenlicht steht auch darin im Mittelpunkt. Denn es ist gleichzeitig  an diesem weltweit begangenen Tag Zeichen der Gemeinschaft und für Zusammenhalt. Durch die Zeitverschiebung erlöschen die Kerzen in einer Zeitzone und werden in der nächsten entzündet, sodass eine Lichterwelle innerhalb von 24 Stunden einmal um die gesamte Erde wandert.

Teil dieser Lichterwelle kann jeder sein, der selbst ein Kind verloren hat oder aber Solidarität mit den Betroffenen zeigen möchte. „Der Weltgedenktag für verstorbene Kinder“ findet bereits seit etwa 20 Jahren immer am zweiten Sonntag im Dezember statt. (schu/dv // Bild: Worldwide Candle Lighting-Mannheim)

 

Zurück zur Liste

jahreslosung 2021

sanctclara