Aktuelles

Dekan Ralph Hartmann: Gedanken zur Jahreslosung 2021

Jesus Christus spricht: „Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!“ (Lk 6, 36)

Dekan Ralph Hartmann: Gedanken zur Jahreslosung 2021

Die Jahreslosung thematisiert ‚barmherzig‘. „Reich ist der, der viel geben kann. Das Herz zählt“, ist Dekan Hartmann überzeugt.

Das Herz zählt …
„Man sieht nur mit dem Herzen gut“ sagt der kleine Prinz und öffnet uns mit einer Geschichte den Blick für die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Wer mit dem Herzen schaut, der sieht mehr, sieht hinter den Dingen Schätze, die dem Auge allein verborgen bleiben: Das Herz erkennt das Liebenswerte in unseren Mitmenschen. Das ist oft gut versteckt und dem Augen-Blick verborgen.

„Mit dem Herzen beim Armen sein“ – so könnte man das Wort „barmherzig“ umschreiben. Was damit gemeint ist, spürt man dann besonders gut, wenn einen die Schwäche eines Anderen zu einer liebevollen Zuwendung führt – und nicht zu einem Gefühl der Überlegenheit und der Abwertung. So ist Barmherzigkeit etwas anderes als Mitleid, das meist etwas Herablassendes hat.

Den Anstoß zu unserer Barmherzigkeit bietet die Barmherzigkeit Gottes. Zu wissen, dass ich ihm am Herzen liege. Mit allem, was mein Leben ausmacht. Vor allem mit den schwachen Seiten und misslungenen Momenten meines Lebens.

Wir leben in einer zahlenverliebten Welt. Die so gerne rechnet. In der alles berechnet wird. In der der sichtbare Nutzen im Vordergrund steht. Die Welt der Zahlen ist unbarmherzig.

Barmherzigkeit führt in eine „Herzenswelt“: Lieben, Verzeihen, füreinander Sorgen, miteinander leben. Das macht nicht der Kopf. Das geht nur mit dem Herzen gut. Reich ist nicht der, der viel hat. Reich ist der, der viel geben kann. Das Herz zählt!

Dekan Ralph Hartmann

Zurück zur Liste

jahreslosung 2021

sanctclara