Aktuelles

„Gemeinsam, Lecker, Nachhaltig“

Kita-Projekt der EKMA gewinnt Nachhaltigkeitspreis der Evangelischen Bank. Preisübergabe in Johannisgemeinde

„Gemeinsam, Lecker, Nachhaltig“

(23.09.2021, Mannheim) Die Evangelische Bank (EB) hat das Mannheimer Projekt „Gemeinsam, Lecker, Nachhaltig – Kita-Essen mit Herz und Verstand“, kurz GeLeNa, mit dem 2. Platz des Nachhaltigkeitspreises 2021 gewürdigt. Dotiert ist der Preis mit 7.000 Euro. Insgesamt haben sich 46 Initiativen beworben. Die Preisübergabe fand heute Vormittag im Beisein der Beteiligten in der Johannisgemeinde auf dem Lindenhof statt – in unmittelbarer zur Kita Meerfeldstraße, die das Projekt in ihrem Alltag anwendet.

GeLeNa erzielt mehrfach Effekte in Sachen Klimaschutz

„Wir sind sehr stolz und freuen uns den Preis entgegen nehmen zu dürfen“, sagt Verwaltungsdirektor Steffen Jooß, der vor zwei Jahren die Idee zum Projekt hatte. Gemeinsam mit dem Team von Klimaschutzmanagerin Dr. Carolin Banašek-Richter, Kita-Abteilungsleiterin Sabine Zehenter und den Teams der am Mannheimer Projekt beteiligten acht Kitas ist er nun begeistert, dass der ganzheitliche nachhaltige Projektansatz von „GeLeNa“ überzeugen konnte. „Das Projekt GeLeNa hat sich zur Aufgabe gemacht, die Mittagsverpflegung aller EKMA-Kitas sukzessive auf gesunde Kost aus regionalem Öko-Anbau umzustellen.“, berichtet Banašek-Richter. Die Pilotphase startete mit acht Einrichtungen. Unterstützt wird das Vorhaben durch die KlimaTeller-App - auf eine positive Klimabilanz geprüfte Rezepte werden dort zusammentragen, berichtet die Klimaschutzmanagerin weiter.
Besonders attraktiv für die Kinder ist es die neuen klimafreundlichen Gerichte bewerten zu dürfen. Sie helfen somit, die Rezepte zu ermitteln, die besonders gut ankommen, erzählt auch Kita-Leiterin Britta Leiser.
„Anhand der KlimaTeller-App stellen wir für jede Kita erst einmal unseren eigenen Speiseplan zusammen und verfolgen dabei das Wochenziel zur Gesamtklimabilanz.“

Lebensmittel werden dabei über Sammelbestellungen bei Öko-Anbietern aus der Region bezogen.
Eine Aktion, die gleichzeitig mehrfach Effekte in Sachen Klimaschutz und Nachhaltigkeit erzielt.
„Während die Einrichtungen die Verpflegung kontinuierlich optimieren und versuchen, den Kindern einen gesunden Bezug zu natürlichen Lebensmitteln zu vermitteln, kommen gleichzeitig Mechanismen zum Tragen, die die Lebensmittelverschwendung eindämmen“, bestätigt Jooß. Da GeLeNa alle Akteurinnen und Akteure mit einbeziehen möchte, gehören auch Kochkurse für die Mitarbeitenden, themenspezifische Angebote für Eltern und pädagogische Fachkräfte sowie Mitmachaktionen für die Kinder zum Konzept.
Die Initiative hat bereits weitere Zukunftspläne, wie Banašek-Richter erläutert: „Wir planen ein GeLeNa-Kochbuch, das saisonal aufgebaut sein wird, in dem Tipps gegen Lebensmittelverschwendung enthalten sein werden und das von unseren Kita-Kindern bebildert wird. Dieses werden wir mit weiteren Angeboten für alle relevanten Akteure, wie Erzieherinnen, Köchinnen und Eltern flankieren.“

„Als ein Unternehmen, das sich am christlichen Wertekanon orientiert, sehen wir uns in der Evangelischen Bank gleichermaßen in der Pflicht, eigene Beiträge zu leisten und bemerkenswerte Leistungen anderer zu fördern“, begründet Sebastian Schneider, Vertriebsdirektor der Evangelischen Bank, im Rahmen der regionalen Preisübergabe das Engagement der Bank. „Wir erachten GeLeNa als besonders nachahmenswert. Es kann ein Vorbild für andere Einrichtungen sein, denn gesunde und nachhaltige Ernährung ist in Zeiten von Fertigprodukten, Verschwendung und einem immer mehr schwinden Bezug zu natürlichen Nahrungsprodukten wichtiger denn je. GeLeNa setzt hier frühestmöglich an, denn einer guten Ernährungserziehung im frühkindlichen Alter kommt eine besondere Bedeutung zu. Damit ist die Initiative ein würdiger Sieger unseres Nachhaltigkeitspreises.“

Film zeigt Engagement des Vereins auf

Von allen drei Siegerprojekten, so auch von GeLeNa, hat die EB professionelle Filme produzieren lassen. Sie sind ebenso wie Kurzporträts aller Projekte, die ins Rennen gegangen waren, unter www.eb.de/nachhaltigkeitspreis  abrufbar. Informationen zur EB-Nachhaltigkeitpreis und der Evangelischen Bank (EB) finden Sie unter https://www.eb.de/ueber-uns/nachhaltigkeit/sozial-ethische-verantwortung/nachhaltigkeitspreis.html 

Foto DW/Lammer: (v.l.n.r.): Bernd Konheisner, Sebastian Schneider, Steffen Jooß, Dr. Carolin Banašek-Richter und Britta Leiser.

jahreslosung 2021

sanctclara