Aktuelles

Kinder besuchen schon mal ihre neue Kita

Feudenheim: Mitte September ziehen 100 Kinder in den Neubau. Lieblingsspielsachen brachten sie schon jetzt dorthin

Kinder besuchen schon mal ihre neue Kita

(4.08.2022, Mannheim) Ab Mitte September werden im Kita-Neubau Eberbacher Straße an der Johanneskirche rund 100 Kinder einziehen. Vor den Sommerferien brachten die Kinder schon mal ihre Lieblingsspielsachen dorthin. Dekan Ralph Hartmann begrüßte sie gemeinsam mit Gemeindepfarrerin Dorothee Löhr und Kita-Leiterin Nicole Geller im Garten, wo es ein Eis für alle gab.

Vom Gartengeschoss aus konnten die Kinder durch die großen Fenster in die Innenräume der neuen Kita schauen. In den Neubau, der auch das neue Bonhoefferhaus umfasst und noch Baustelle ist, durften sie nicht hinein, anders als die Lieblingsspielsachen, die sie schon mal mitbrachten: Kurz vor den Sommerferien machten sich Kinder, Eltern und die Kita-Teams der beiden Feudenheimer Kitas auf den Weg zu ihrer neuen Kita, die gerade im Ortskern an der Johanneskirche fertiggestellt wird. So konnten sie sehen, wo ihr Kita-Alltag nach den Ferien weitergeht. „Für die Kinder ist es schön, dass in der neuen Kita schon etwas aus ihrer bisherigen Kita auf sie wartet,“ sagt Nicole Geller, die die neue Kita leiten wird. „Wir haben uns mit den Kindern und Eltern vom alten Ort auf den Weg gemacht zu einem neuen Ort“, freut sich Pfarrerin Dorothee Löhr, die zu diesem Um-Zug zusammen mit dem Ältestenkreis eingeladen hatte und zum gemeinsamen Lied die Trompete spielte.

Das Gemeinsame kam kürzlich auch beim Elternabend zum Ausdruck, den die beiden Kitas erstmals zusammen veranstaltet hatten. Denn ab 12./13. September, wenn der Kita-Betrieb im Neubau beginnt, sind dort die Gruppen der ehemaligen Kitas Epiphanias (Andreas-Hofer-Straße) und Pusteblume (Erbacher Straße) unter einem Dach. Mit der neuen Krippengruppe sind dann fünf Kita-Gruppen in dem beeindruckenden Neubau untergebracht, der gemeinsam mit dem neuen Bonhoeffer-Haus eine Einheit an der Johanneskirche bildet.

„Ein starkes Stück Kirche“

„Dieser Neubau ist ein starkes Stück Kirche“, betont Dekan Ralph Hartmann, „mitten im Ort ist diese Präsenz mit Kirche, Kita, Gemeindehaus und Pfarrhaus ein wichtiges Zeichen.“ Er dankte allen Beteiligten für ihr geduldiges, konstruktives Mitwirken und freut sich nun auf die baldige Fertigstellung dieses ambitionierten Gebäude-Ensembles. „Als wir mit den Planungen für diese Kita begonnen haben, wart ihr noch gar nicht auf der Welt“, meinte Dekan Hartmann schmunzelnd bei der Begrüßung der Kinder. Verwaltungsdirektor Steffen Jooß sagte am Rande der Veranstaltung: „Wir sind sehr stolz auf dieses besondere Gebäude: Es zeigt im wahrsten Sinne des Wortes den ‚Brückenschlag‘ zwischen Kirche, Gemeindehaus und Kita. Für die Kinder, ihre Eltern und für das Kita-Team wird dieser hochwertige Bau mit seiner Umgebung ein wichtiger Ort sein. Wir freuen uns schon, wenn die Gruppen hier zum neuen Kita-Jahr einziehen werden.“

BU: Pfarrerin Dorothee Löhr, Kita-Leiterin Nicole Geller und Dekan Ralph Hartmann mit Kindern vor dem Neubau der Kita Eberbacher Straße, die Mitte September ihren Betrieb aufnimmt. Foto: de Vos

Zurück zur Liste

Jahreslosung 22

sanctclara