Aktuelles

11. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) in Karlsruhe

Begleitprogramm Mannheim: Ausstellung, Predigtreihen und Besuch von Gästen aus aller Welt in der Quadratestadt

11. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) in Karlsruhe

(10.08.2022, Mannheim) Zum Großereignis in Karlsruhe vom 31. August bis zum 8. September mit rund 5.000 Gästen von 350 Mitgliedskirchen aus 120 Ländern gehören auch Programmpunkte in Mannheim. Schon jetzt stimmen Predigtreihen in der CityKirche Konkordien und in der Melanchthonkirche sowie eine Ausstellung in Feudenheim auf das Treffen ein. Am Wochenende 3. und 4. September kommen dann internationale Gäste nach Mannheim. Die Delegationen sind eingeladen zu Gottesdiensten, Hafenrundfahrt und Spaziergang zu Synagoge und Moschee.

„Wir freuen uns, dass Mannheim zu den Exkursionsorten dieses weltweiten Treffens gehört“, sagt Dekan Ralph Hartmann. „Es ist ein Treffen, das inmitten von Krieg und tiefsten Krisen stattfindet. Christinnen und Christen aus allen Kontinenten kommen zusammen, um miteinander zu feiern und zu beten, sich kennenlernen und sich über Grundlagen unseres Glaubens, Lebens und Wirkens auszutauschen. Mannheim ist mit Impulsen dabei“, so Dekan Hartmann. Die 11. Vollversammlung trägt den Titel „Die Liebe Christi bewegt, versöhnt und eint die Welt“. Erstmals in seiner 70jährigen Geschichte findet dieses Treffen von Christ:innen aus aller Welt in Deutschland statt.

Predigtreihen in Neckarstadt und Innenstadt. Ausstellung in Feudenheim

Am Sonntag, 14. August um 10 Uhr beginnt eine Predigtreihe in der Melanchthonkirche, Neckarstadt. Pfarrerin Laura Maria Knittel eröffnet sie gemeinsam mit katholischen und orthodoxen Partner:innen mit dem Titel „Evangelische, Katholisch, Orthodox“. Die Predigtreihe setzt sich sonntags um 10 Uhr fort bis zum 11. September. Eine weitere Predigtreihe hat bereits Ende Juli in der CityKirche Konkordien (Innenstadt) begonnen: Noch bis zum 18. September fragt sie sonntags um 11 Uhr mit dem Titel “Christ ́s love moves the world” nach einer weltweiten Perspektive auf Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung. In Feudenheim sind in der Kulturkirche Epiphanias noch bis zum 11. September Indische Batiken und Holzschnitte zur Bibel ausgestellt. Die Werke von Solomon Raj, dem 2019 verstorbenen Künstler-Pfarrer und Missionswissenschaftler aus Süd-Indien, können vor und nach den Gottesdiensten sowie bei Veranstaltungen und Führungen in der Kulturkirche Epiphanias besichtigt werden. Am Sonntag, 4. September um 11 Uhr, findet dort ein Gottesdienst mit Prof. Dr. Gudrun Löwner (Bangalore) statt, der sich der Ausstellung widmet.

Gottesdienste für alle und Info-Touren für ÖRK-Delegierte in Mannheim am 3./4. September

Zum Programm des ÖRK gehören auch Exkursionen in Kirchenbezirke der badischen Landeskirche. Die Bezirksgemeinde Mannheim lädt mit dem Titel „Kirche im multikulturellen Quadrat“ zu Gottesdiensten ein: Am Samstag, 3. September findet um 17 Uhr in der Hafenkirche (Jungbusch) ein Taizé-Gottesdienst mit anschließender Begegnung bei Fingerfood statt. Für Sonntag, 4. September um 10 Uhr bereitet die Friedenskirche (Schwetzinger Vorstadt) einen Interkulturellen ökumenischen Gottesdienst mit anschließendem Mittagessen vor. Interessierte sind dazu herzlich eingeladen.

In weitgehend geschlossenen Gruppen informieren sich Delegierte des ÖRK zudem am Samstag in der CityKirche Konkordien über diakonische und solidarische Kirche und erfahren bei einer Hafenrundfahrt vieles über kirchliches Engagement für weltweite Gerechtigkeit. Am Sonntagnachmittag kommen Delegierte bei einem interreligiösen Spaziergang durch Mannheims Innenstadt ins Gespräch mit zahlreichen lokalen ökumenischen Repräsentanten.

Infos über das Programm und Tagestickets für die Teilnahme am ÖRK in Karlsruhe unter www.karlsruhe2022.de  (dv)

 

Zurück zur Liste

Jahreslosung 22

sanctclara