Brot für die Welt

2020 hift Ihre Spende Brot für die Welt beim Kampf gegen Kinderarbeit auf den Philippinen. Auf den Philippinen ist Kinderarbeit offiziell verboten. Doch die Ausbeutung von Kindern ist immer noch traurige Realität – der Verdienst der Eltern reicht oft nicht einmal für eine Tagesration Reis aus.

Auf der Insel Negros gibt Quidan Kaisahan („Solidarität mit den Namenlosen“), die Partnerorganisation von Brot für die Welt, den Kindern eine Stimme. In Workshops klären die Mitarbeitenden der Hilfsorganisation darüber auf, welche Rechte Kinder und Jugendliche haben und sorgen dafür, dass Kinder zur Schule gehen können: Damit sie die Chance auf ein besseres Leben haben.